von

Landesmeisterschaften: Frauen-Power in der Vielseitigkeit

Meister und Medaillenträger der Landesmeisterschaften in Liepe - Foto: Wille

Liepe - Die Vielseitigkeitsreiter und -reiterinnen in der Region Berlin-Brandenburg waren wie sooft in den vergangen Jahren die ersten, die ihre Landesmeister ermittelten. Keine 72 Stunden nach dem Herrentag (Himmelfahrt) herrschte absolute Frauen-Power am Tannenberg in Liepe. In sämtlichen vier Konkurrenzen trumpften die Amazonen auf und nahmen anschließend die Glückwünsche vom LPBB-Präsidenten Peter Krause entgegen. Männliche Vertreter auf den Medaillenplätzen? Glatte Fehlanzeige.

Eine der größten Überraschungen gab es in der Kategorie Reiter. Hier siegte die bisher kaum in Erscheinung getretene Berlinerin Lena Sophie Franziska Matzke (RSV Am Maifeld), die allerdings jetzt in Falkensee lebt. Sie hatte in der gut besetzten L-Prüfung den zehnjährigen Wallach Larimo gesattelt, der nach Löwenberg-Linde und Eutin erst seine dritte Vielseitigkeit bestritt. Nach Dressur, Springen und Gelände kam die strahlende Siegerin auf 43,60 Punkte und ließ Anja Kreinbring (Zepernick) auf Anton (44,00) knapp hinter sich. Dritte Lynn Sander (Hofgut Beutig), die demnächst für den RC Wahlsdorf startet, auf Eislicht (49,30).

Beste in diesem Wettbewerb, der offen ausgeschrieben war, die aus Stuttgart angereiste Catharina Dannemann (RFV Ludwigsburg) auf Horseware Noblem (32,20).

Das Verbandschampionat der Vielseitigkeitspferde Brandenburg-Anhalt gewann bei den Vier- und Fünfjährigen Anja Kreinbring mit Inkasia K (4), während bei den Sechsjährigen die Lokalmatadorin Lena Pede mit Andiamo erfolgreich war.

 

Zurück