Juli 2013

von

Neustadt (Dosse) - Reitsportfans aus ganz Berlin-Brandenburg und darüber hinaus fiebern dem sommerlichen Höhepunkt im brandenburgischen Spitzensport entgegen. Bei den sechsten Landesmeisterschaften Dressur und Springen auf dem Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse) vom 18. bis 21. Juli gehen rund 300 Reiter mit 800 Pferden an den Start. Ausgeschrieben sind insgesamt 44 Prüfungen, darunter jeweils vier Spring- und sechs Dressurprüfungen der Klasse S. Geboten werden vier Tage Top-Sport, ergänzt von züchterischen Highlights wie das Finale des Länderchampionates der jungen Dressurpferde sowie als ganz besonderen Höhepunkt das Fohlenchampionat für das deutsche Sportpferd (20. Juli) und erstmalig auch für Pony- und Spezialrassen (21. Juli). Der Eintritt zu den Landesmeisterschaften 2013 in Neustadt (Dosse) ist frei.

von

Berlin - Der Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg hat erneut die Stelle zum „Landestrainer/in Dressur“ ausgeschrieben. Gemäß Beschluss des Präsidiums auf seiner Sitzung am 4. März 2013 ist die derzeitige Besetzung der Position zunächst befristet bis Ende des Jahres erfolgt und erneut über die Personalie entschieden. REITEN und ZUCHT berichtete. Bewerbungsschluss ist der 31.10.2013.Weitere Informationen unter www.lpbb.de

von

Lord Fantastic unter seinem langjährigen Reiter Christian Flamm - Foto: Schroeder
Lord Fantastic unter seinem langjährigen Reiter Christian Flamm - Foto: Schroeder

Neustadt (Dosse) - Der neunjährige Dressurhengst Lord Fantastic aus dem Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse), wird ab sofort für den Dressurstall von Ulrich Kasselmann an den Start gehen. Bereits als Fohlen vom Landstallmeister Dr. Jürgen Müller erworben, hat der Sohn des Lord Loxley aus einer Mutter von Roncalli xx- Wedekin von Myriam, Freifrau von Korff zu Harkotten gezogen, eine beeindruckende sportliche Karriere aufzuweisen. So war er unter Christian Flamm dreimaliger Bundeschampionatsfinalist, Landesmeister Dressur und 2011 auch für den Nürnberger Burgpokal qualifiziert. Mit einem Zuchtwert von 152 Punkten gehört er zu den Top ein Prozent der deutschen Dressurpferdevererber und stellte Sieger auf Fohlen und Stutenchampionaten sowie gekörte Söhne. Von Lord Fantastic ist weiterhin Tiefgefriersperma über das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt zu beziehen.