Juli 2016

von

Titel der Ausgabe 08/2016 von REITEN und ZUCHT

Das Warten hat ein Ende!

Ab sofort ist das neue REITEN und ZUCHT-Heft im Handel und bei unseren Abonnenten. Auch in dieser aktuellen Ausgabe erwarten Sie wieder Termine, News, Wissenswertes und Storys. Hier gehts zum aktuellen Inhaltsverzeichnis.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Reiten und Zucht-Team!

von

Vier Tage meisterlicher Dressur- und Springsport in Neustadt (Dosse)

Neustadt (Dosse) – Bei den Berlin-brandenburgischen Landesmeisterschaften im Dressur- und Springreiten 2016 wurden am Wochenende elf Landesmeistertitel vergeben. 4000 Besucher verfolgten an den vier Turniertagen feinen Reitsport im Dressurviereck und auf dem Parcours. In den Altersklassen Children (U14), Ponyreiter (U16), Junioren (U18), Junge Reiter (U21), Damen (Ü22 – nur im Springen) und Reiter (Ü22) wurden die Medaillenträger ermittelt. 

von

Neustadt (Dosse) - Heute beginnen in Neustadt (Dosse) die Landesmeisterschaften im Spring- und Dressurreiten. Bis Sonntag ermitteln die besten Reiter aus Berlin-Brandenburg und ihre Gäste Sieger und Platzierte sowie die Medaillenträger auf dem Gelände des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts. Die Kooperation zwischen dem Reit- und Fahrverein Neustadt (Dosse), dem Gestüt und dem Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg hat sich bewährt.

von

Sebastian Warneck fuhr bei den Deutschen Meisterschaften in Schwaiganger erneut zum Sieg - Foto: Wille/Archiv

Schwaiganger - Glänzender Erfolg bei den Deutschen Fahrsport-Meisterschaften der Zweispänner im bayerischen Schwaiganger für die drei Starter aus Berlin-Brandenburg. Sebastian Warneck vom Märkischen RFV Nunsdorf kam Beat/Balos/Bento zu seinem achten Titelgewinn seit 2002, Sandro Koalick (Drebkau) wurde mit Anabella/Cianita/Winfried  hervorragender Fünfter, sein Vater Torsten Koalick mit Cetinka/Don Qui Chotte/Zippo 21. und alle drei zusammen wurden zudem als bester Verband mit 316,18 Punkten vor Westfalen (324,76) und Baden-Württemberg  (352,52) geehrt.

von

DSP Belantis beim Bundeschampionat 2014 mit Ausbilderin Isabell Werth, Reiterin Beatrice Buchwald und Züchter Dr. Jürgen Müller / Foto: Schroeder/Archiv
Fritzens (AUT) -Beim Manfred Swarovski-Gedächtnis-Turnier im österreichischen Fritzens feierten heute Morgen Isabell Werth und der Deutsche Sportpferdehengst DSP Belantis ihre Turnierpremiere. Die dreifache Weltmeisterin sattelte erstmal den einstigen Körsieger des Schaufensters der Besten bei einem Turnier und stellte den im Brandenburgischen Haupt- udn Landgestüt Neustadt (Dosse) gezogenen Benetton Dream-Expo'se-Sohn in einem Prix St. Georges vor. Am Ende erreichte Werth auf dem erst siebenjährigen Schimmel mit 73,868 Prozent Platz zwei. Besser als die die Olympiasiegerin und der ehemalige Bundeschampion und Vizeweltmeister waren nur Dorothee Schneider und Kiss Me.
 

von

Warendorf - Wachstumschancen für Deutschlands Pferdesportvereine und Pferdebetriebe: Es fehlen Angebote für Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren. Händeringend suchen Eltern Reitschulen für die Kleinen und Kleinsten. Das soll anders werden. Mit dem „BSI-Gründerwettbewerb für Ponyreitschulen (FN)“ wollen die Deutsche Reiterliche Vereinigung und der Bundesverband der Sportartikelindustrie (BSI) den Ausbau von Angeboten für diese Zielgruppe anschieben.