Mai 2016

von

Titel der Ausgabe 06/2016 von REITEN und ZUCHT

Das Warten hat ein Ende!

Ab sofort ist das neue REITEN und ZUCHT-Heft im Handel und bei unseren Abonnenten. Auch in dieser aktuellen Ausgabe erwarten Sie wieder Termine, News, Wissenswertes und Storys. Hier gehts zum aktuellen Inhaltsverzeichnis.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Reiten und Zucht-Team!

von

Die Besten in Warendorf - Foto: privat

Warendorf - Die vier Siege bei den Voltigierwettbewerben im Rahmen des Preis der Besten (PdB) in Warendorf gehen an vier verschiedene Landesverbände: Den Triumph im Königswettkampf der Teams sicherte sich erstmals die Mannschaft vom VFZ Mainz-Ebersheim für Rheinland-Pfalz. Bei den Einzelvoltigierern dominierten Gregor Klehe für Bayern und Franziska Peitzmeier für Westfalen. Im Pas-de-Deux gewannen Julian Kögl und Diana Harwardt für Berlin-Brandenburg. Ein voller Erfolg war die erstmals ausgetragene Zukunftstrophy, die Sarah Kintrup aus Bayern gewann.

von

Die Landesmeister und Medaillenträger der Vielseitgkeit in Liepe - Foto: Wille

Liepe – Spannenden Sport gab es beim internationalen Vielseitigkeitsturnier des RV Wahlsdorf auf dem welligen Gelände des Lieper Tannenbergs, in dessen Mittelpunkt einmal mehr die Berlin-brandenburgischen Landesmeisterschaften standen. Erfolgreichste Teilnehmerin war wie vor Jahresfrist die blutjunge Lena Pede vom RV Wahlsdorf, die sowohl bei den Ponyreitern auf Sally King als auch bei den Junioren auf Mr. Berny gewann.

von

Jörg Möller gewann auf Dark Dream erstmals den Großen Preis von Cottbus-Sielow - Foto: bjoern-schroeder.de

Sielow - „Ich war jetzt einfach mal dran“, freute sich der Mecklenburger Jörg Möller nach seinem fulminanten Sieg im Großen Preis der Sparkasse Spree-Neiße in Cottbus-Sielow. In 38,38 Sekunden unterbot der Reiter aus Lübtheen-Garlitz auf seinem elfjährigen Wallach Dark Dream von Chacco-Blue die Zeit von Heiko Schmidt auf Chap I um 27 Hundertstel Sekunden und machte damit seinen ersten Sieg im Sielower Hauptspringen perfekt.

von

Im Infomationstext der Deutschen Reiterlichen Vereinigung in unserer April-Ausgabe 2016 zum Thema „Immer schön sauber bleiben“ - Hygiene im Stall und auf dem Turnier" hat sich ein Fehler eingeschlichen. Anders als die FN mitteilt, gehört die Borna-Krankheit seit 2011 nicht mehr zu den meldepflichtigen Krankheiten. 

von

Hamburg – Neun Paare im Stechen um den Sieg im Deutschen Spring-Derby - das gab es noch nie. Überhaupt hätte das diesjährige Deutsche Spring- und Dressur-Derby, präsentiert von J.J.Darboven, viele tolle Siegergeschichten schreiben können. Am Ende war es eine irische: Der Gewinner Billy Twomey ist seit 19 Jahren der erste ausländische Reiter, der sich das Blaue Band des Derby-Siegers umlegen lassen durfte.

von

Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (li.) überreichte Bernhard Pede den Tierzuchtpreis des Landes Brandenburg - Foto: bjoern-schroeder.de

Paaren/Glien – Traditionell ist die Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung BraLa das Podium für die Ehrung der besten Tierzüchter im Land. Mit dem Tierzuchtpreis 2016 ehrte Agrarminister Jörg Vogelsänger am Donnerstag im Rahmen der Landestierschau Bernhard Pede.

von

Werner Mielenz gratuliert Pia Voigtländer und Steffen Krehl zum Sieg - Foto: Wille

Altbarnim - Gleich 15 Schleifen nahm Steffen Krehl vom dreitägigen Turnier in Altbarnim mit nach Hause. Die wichtigste für ihn, den ehemaligen Landesmeister aus Lentzke, war jedoch die für den tollen Erfolg  im Großen Preis, bei dem es gleichzeitig um die Qualifikation des REITEN und ZUCHT-Startplatzes für das CSI Neustadt/Dosse 2017 sowie den Cup der Norddeutschen Bundesländer ging. Auf der neunjährigen DSP-Stute Intra R von No Limit kam er als einziger mit weißer Weste aus dem Parcours und verwies den Neustädter Siegmar Stroehmer mit Aconto auf den zweiten Rang, weil der sich im Normalumlauf einen winzigen Zeitfehler von 0,25 Punkten leistete, der in der Siegerrunde nicht mehr wettzumachen war.