Januar 2017

von

Falk Rosenbauer und der Bonhomme-Hengst Fiderdance - Foto: Schroeder

Werder (Havel) - Wie das Gestüt Bonhomme heute in einer Pressemitteilung verkündete, trennt man sich von seinem Chefbereiter Falk Rosenbauer. Dieser war seit 2014 für das Gestüt vor den Toren Berlins tätig.

von

Die Casskeni II- For Pleasure Tochter Clarissa aus der Zucht von Karl- Ernst Jung gewann die Qualifikation in Neustadt - Foto: bjoern-schroeder.de

Leipzig – Auch bei der 20. PARTNER PFERD, präsentiert von der Sparkasse Leipzig und der Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen vom 19. bis 22. Januar 2017 darf er nicht fehlen: der PARTNER PFERD Freispring-Cup des Deutschen Sportpferdes. Kein anderes internationales Turnier hat eine derartige Prüfung im Programm, in Leipzig hat dieser einzigartige Auftritt der erst vier- und fünfjährigen Springpferde dagegen Tradition. Warum der Freispring-Cup so wertvoll und interessant ist, erklärt Wolf Lahr, Vorsitzender des Pferdezuchtverbandes Sachsen-Thüringen, im Interview.

von

Kommt der internationale Reitsport zurück nach Berlin? Ludger Beerbaum und Co. testeten 2006 bereits einmal bei einer Werbeveranstaltung für die WM die Bedingungen auf der Straße des 17. Juni vor dem Brandenburger Tor. - Foto: Schroeder/Archiv

Berlin - Die Global Champions Tour-Macher haben ihren Turnierkalender für 2017 bekannt gegeben. Neu geplant ist dabei erstmals eine Station in Berlin vom 28. bis 30. Juli.

von

Neustadt (Dosse) - Das CSI Neustadt-Dosse wartete bei seinem Höhepunkt, dem Großen Preis von Lübzer + Hengsstation Maas J. Hell, mit einer faustdicken Überraschung auf: Harm Lahde, 29-jähriger Reitprofi vom Gestüt Eichenhain vor den Toren Verdens, siegte überraschend mit seinem elfjährigen Schimmelwallach Larry: "Mein erster Sieg in einem internationalen Großen Preis überhaupt”, freute sich Lahde: “Und das bei Larrys erstem internationalem Turnier nach einer längeren Verletzungspause - diesen Erfolg werde ich sicher nicht vergessen.”

von

Top Sport gibt es an diesem Wochenende wieder in der Graf vomn Lindenau-Halle. Foto: Lafrentz

Neustadt (Dosse) -  Es ist wieder da und es geht los: Mit Teilnehmern aus 15 Nationen beginnt ab Donnerstag, 5. Januar das CSI Neustadt-Dosse und bietet in der Graf von Lindenau-Halle bis zum Sonntagabend Spitzen-Springsport der feinsten Machart. „Wir sind sehr froh über den Neustart und die große Resonanz, die wir erfahren haben“, so Turnierveranstalter Herbert Ulonska, der im Jahr 2000 das feine, internationale Turnier in der Graf von Lindenau-Halle in Brandenburg „aus der Taufe“ hob.

von

Wer tritt in die Fußstapfen von Jaroslaw Skrzyczynski, der vor zwei Jahren den letzten Großen Preis von Neustadt gewann? - Foto: bjoern-schroeder.de