Mai 2018

von

Laura Strehmel siegte mit der DSP Stute Levinia in Wiesbaden - Foto: Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport/Stefan Lafrentz
Laura Strehmel siegte mit der DSP Stute Levinia in Wiesbaden - Foto: Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport/Stefan Lafrentz

Wiesbaden - Laura Strehmel und ihre Deutsche Sportpferde Stute Levinia haben die Finalqualifikation von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und der Familie Müter beim Wiesbadener Pfingstturnier für sich entschieden. Die Sportsoldatin aus Neustadt (Dosse) siegte in der Springprüfung der Klasse S*** mit Stechen vor Insa Strohmann (Krummesse) und Utah. Philipp Schulze Topphoff (Havixbeck), der die Einlaufprüfung gewonnen hatte, wurde mit Concordess Dritter. Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport soll Springreiter bis 25 Jahre auf dem Weg in den großen Sport unterstützen. Die Serie führt über Qualifikationen in Mannheim, Wiesbaden und Balve zum Finale nach Aachen.

von

Windsor/GB - Eine brillante Leistung bot bei der Royal Horse Show im Schlosspark von Windsor, dem Stammsitz der britischen Königin Elizabeth II., der für den Märkischen RuFV Nunsdorf startende Sebastian Warneck, der in dem international stark besetzten Zweispänner-Wettbewerb den zweiten Platz mit 159,98 Punkten hinter dem Schweizer Beat Schenk (155,46) erreichte. Die beiden ebenfalls aus dem deutschen WM-Vizeteam stammenden Dennis Schneider (Petershagen/161,12)) und Lars Schwitte (Stadtlohn/164,35) landeten auf Rang drei beziehungsweise fünf.

von

Interessante Frage: Was haben Prinz Philip, Gemahl der britischen Königin Elizabeth II, und der neunfache Deutsche Zweispänner-Meister Sebastian Warneck (Märkischer RuFV Nunsdorf) gemeinsam? Antwort: Die Liebe und Besessenheit zum Fahrsport. Gut möglich, dass sich die beiden Protagonisten demnächst bei der Royal Horse Show im Park von Windsor, nahe Londons, treffen.

von

Kinderreitschule, Abenteuerzentrum im Grunewald und Zukunftssicherung Berlin e.V. laden zu Spiel und Spaß mit und ohne Ponys sowie zu Infos zur Inklusion im alltäglichen (Vereins-)Leben ein. - Foto: Archiv
Kinderreitschule, Abenteuerzentrum im Grunewald und Zukunftssicherung Berlin e.V. laden zu Spiel und Spaß mit und ohne Ponys sowie zu Infos zur Inklusion im alltäglichen (Vereins-)Leben ein. - Foto: Archiv

Berlin-Zehlendorf – Nicht nur kleine und große Pferdefreunde erwartet ein buntes Programm, wenn am Sonntag, den 6. Mai, von 12 bis 16 Uhr der Kinder- und Jugend-, Reit- und Fahrverein Zehlendorf e.V. (KJRFV) in Düppel an der Robert-von-Ostertag-Straße seine Hoftore öffnet. „Bunt verbindet“ lautet in diesem Jahr das Motto des zugleich stattfindenden, von der Aktion Mensch geförderten Aktionstags. Zusammen mit dem für sein inklusives Engagement preisgekrönten Kinderreitverein stellen sich das Abenteuerzentrum und die Zukunftssicherung Berlin e.V. für Menschen mit geistiger Behinderung mit Infos zu betreuten Wohnformen und Aktivitäten für Jung und Alt vor.