Januar 2019

von

Prominenter Sieg in Berlin - Nationenpreisreiter André Thieme gewann auf Crazy Girl den Großen Preis der Hippologica - Foto: Schroeder

Berlin - Volle Zuschauerränge, Trubel in den Hallen und viel Spaß für Pferdesportfans, Reiter und Familien – das ist die Bilanz nach vier Tagen HIPPOLOGICA. In diesem Jahr fand das größte Hallenreitsportturnier der Hauptstadt zum zweiten Mal im Rahmen der Internationalen Grünen Woche (IGW) statt. Aus Sicht von IGW-Projektleiter Lars Jaeger ist die Kombination von Pferdemesse und Grüner Woche ein voller Erfolg: „Die Live-Atmosphäre bei den Turnieren war grandios. Die Zuschauer sind ganz dicht dran und erleben die Wettkämpfe hautnah – ein tolles Erlebnis für Jung und Alt.“

von

Leipzig – Es ist einfach sein Turnier. Leipzig ist für Christian Ahlmann ein gutes Pflaster und so siegte er erneut im Sparkassen-Cup – Großer Preis von Leipzig, gleichzeitig Qualifikation für den Longines FEI Jumping World Cup – diesmal mit Caribis Z. Sechs Mal ritt Christian Ahlmann als Sieger in dieser Prüfung vom Platz, und ein siebter Triumph gelang ihm beim Weltcup-Finale 2011. „Schade, dass Leipzig nur ein Mal im Jahr ist“, lachte der Mann aus Marl.

von

Standing Ovation für Tobias Meyer und Samurai, sie gewinnen den Großen Preis des Landes Brandenburg und der Hengststation Maas J. Hell - Foto: Schroeder

Neustadt (Dosse) - So geht rasant: Tobi Meyer pilotierte im Großen Preis des Landes Brandenburg seinen Hengst Samurai in unglaublichen 32,81 Sekunden fehlerfrei durch den Stechparcours in der Neustädter Graf von Lindenau-Halle. Damit war er dort fast zwei Sekunden schneller als der zweitplatzierte Marco Kutscher, der mit Charco ebenfalls fehlerfrei blieb - allerding 34,79 Sekunden benötigte. Auf dem dritten Platz landeten Hans-Peter Konle und Quick Step in 35,31 Sekunden.


von

Kimberley Alexandra Gibson, hier auf Tingirl, siegte beim CSI Neustadt in der Amateur Gold Tour - Foto: Schroeder

Neustadt (Dosse) - Mit einem beeindruckenden Auftritt der Reiter aus Berlin-Brandenburg endete der zweite Turniertag beim CSI Neustadt. Im mit nicht weniger als 119 Startern besetzten internationalen Auftaktspringen über Hindernishöhen von 1,40 Meter schafften es gleich vier Paare aus der Region, sich unter den besten zehn zu platzieren.

von

Maren Hoffmann und die DSP Stute Goldquelle siegten beim CSI Neustadt - Foto: Schroeder

Neustadt (Dosse) - Mit einem grandiosen Ergebnis endete am späten Mittwochnachmittag der erste Veranstaltungstag des internationalen Springturniers in Neustadt (Dosse). Die Neustädter Schülerin Maren Hoffmann (Foto) sicherte sich auf ihren beiden Deutschen Sportpferden in der mittelschweren Springprüfung die beiden vordersten Plätze.

von

Berlin – Die letzten vier Tage der Internationalen Grünen Woche stehen im Zeichen des Pferdes. Vom 24. bis zum 27. Januar findet die HIPPOLOGICA zum zweiten Mal im Rahmen der Internationalen Grünen Woche auf dem Gelände der Messe Berlin statt. Dieses Jahr präsentiert sich das größte Hallenreitsportevent der Hauptstadt mit einem erweiterten Angebot. Ein zweiter Reitring ermöglicht mehr Platz und mehr Startplätze für Turniere in den Bereichen Dressur, Springen, Fahren und Voltigieren.

von

Freuen sich auf das am 9. Januar beginnende CSI Neustadt-Dosse: Stefan Unterlandstättner und Sara Rothe (DKB), Turnierchef Herbert Ulonska und Nationenpreisreiter und DKB-Team Athlet Holger Wulschner (v.li.). Foto: Kerstan-Medien

Neustadt (Dosse) - Die 19. Auflage des CSI Neustadt-Dosse beginnt am 9. Januar und reicht bis zum 13. Januar − in dieser Zeit treffen Reiterinnen und Reiter aus 14 Nationen in der Graf von Lindenau-Halle beim ersten internationalen Get-Together des neuen Sportjahres aufeinander. Gäste aus Kanada, Dänemark, Finnland, Großbritannien, Hongkong, Irland, Japan, Niederlande, Norwegen, Polen, Russland, Südafrika, Schweden und aus Deutschland verwandeln Neustadt (Dosse) zum Hot-Spot der Pferdewelt an diesem Wochenende.

von

Berlin - REITEN und ZUCHT verlost 2 x 2 Karten für Sonntag, den 13. Januar 2019. Beantworten Sie dazu einfach folgende Frage: Wann fand das erste CSI Neustadt in der Graf von Lindenau-Halle statt? Ihre richtige Antwort schicken Sie bitte an redaktion@reiten-zucht.de Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

von

Das CSI Neustadt-Dosse ist gleichermaßen ein Ziel für den Spitzenreiter und Sportnachwuchs. - Foto: Lafrentz

Neustadt (Dosse) - Vom 9. - 13. Januar gehen Gäste aus 12 Nationen bei der 19. Auflage des CSI Neustadt (Dosse) an den Start. Das CSI Neustadt-Dosse in direkter Nachbarschaft zum Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt ist seit dem Jahr 2000 die internationale Bühne für erstklassigen Springsport in Brandenburg. Das EM-Jahr 2019 fängtin der Graf von Lindenau-Halle gut an mit Gästen aus z.B. Dänemark, den Niederlanden, Schweden, Norwegen, Polen oder Belgien und den konkurrenzstarken deutschen Reitern.

 

von

Andrea Harwardt vom RV Intergration hofft auf viele Unterstützer im Voting zum Publikumspreis - Foto: Wille

Berlin - In wenigen Wochen, am 22. Januar, werden im Beisein der Bundeskanzlerin Angela Merkel die „Sterne des Sports“ in Gold verliehen und zwar in der DZ-Bank am Brandenburger Tor in Berlin. Zur Auszeichnung mit dem „Oscar des Breitensports“ gelangen die besten Vereine aus den einzelnen Bundesländern, darunter aus Brandenburg auch der RV Integration Bernau mit seinem Thema „TAPFER - Therapeutische Arbeit mit dem PFERD”.

von

Holger Wulschner - hier mit BSC Cha Cha Cha - zählt zum internationalen Teilnehmerfeld des CSI Neustadt-Dosse. Foto: Stefan Lafrentz

Neustadt (Dosse) - Das CSI Neustadt-Dosse ist seit dem Jahr 2000 die internationale Bühne für erstklassigen Springsport im gastgebenden Bundesland Brandenburg. Vom 9. bis 13. Januar sind Gäste aus zwölf Nationen bei der 18. Auflage des internationalen Reitturniers in der Graf von Lindenau-Halle dabei. Das EM-Jahr 2019 fängt gut an mit Gästen aus z.B. Dänemark, den Niederlanden, Schweden, Norwegen, Polen oder Belgien und den konkurrenzstarken deutschen Reitern.