März 2020

von

Berlin -  Sportvereine in Berlin und Brandenburg, die durch die Corona-Pandemie in Not geraten und in ihrer Existenz bedroht sind, können weiterhin Unterstützung beantragen. Über das Formblatt des Landessportbund Brandenburg erhalten sie die Möglichkeit, ihre Probleme (z.B. Einnahmeausfälle oder unverschuldete Kosten) konkret zu benennen.

von

Unsere REITEN und ZUCHT April-Ausgabe ist soeben erschienen. Sollten Leser sie zurzeit nicht im Einzelhandel erwerben können, ist es möglich das Heft direkt bei uns zu bestellen (versandkostenfrei). Ihre Anfragen richten sie bitte an redaktion@reiten-zucht.de

von

Warendorf - Da es bis Mai keine adäquaten Vorbereitungsturniere geben wird, ist ein regulärer Preis der Besten auf höchstem Niveau sportfachlich sinnlos.

von

Das Warten hat ein Ende!

Ab sofort ist das neue REITEN und ZUCHT-Heft im Handel und bei unseren Abonnenten. Auch in dieser aktuellen Ausgabe erwarten Sie wieder Termine, News, Wissenswertes und Storys. Hier gehts zum aktuellen Inhaltsverzeichnis.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Reiten und Zucht-Team!

von

Berlin - Reitstallinhaber und Reiter haben auf Grund der Coronavirus-Krise jetzt die Möglichkeit die besonderen Nutzungseinschränkungen im Stall und Reithalle mit Hilfe der APP HippoCal zu organisieren.

von

Sportvereine des Landes Brandenburg, die durch die Corona-Pandemie in Not geraten und in ihrer Existenz bedroht sind, können hier Unterstützung beantragen. Über das Formblatt erhalten sie die Möglichkeit, ihre Probleme (z.B. Einnahmeausfälle oder unverschuldete Kosten) konkret zu benennen. Der Landessportbund Brandenburg kann sich so einen Überblick zur Größenordnung der Probleme im Land verschaffen und wird anschließend mit dem Brandenburger Ministerium für Bildung, Jugend und Sport bestmögliche Hilfeleistungen erarbeiten.

von

Die Bundesregierung hat am 16. März die Schließung aller Sportanlagen angeordnet. Alle Menschen sind aufgefordert, den Kontakt mit anderen Personen soweit wie möglich einzuschränken und wann immer möglich zu Hause zu bleiben. Diese Maßnahmen zielen darauf ab, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Als Bundesverband orientiert sich die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) an den Vorgaben der Bundesregierung, interpretiert sie aus fachlicher Sicht und leitet daraus Empfehlungen im Sinne von Pferdsport und Pferdezucht ab – zum Beispiel auch zu der Frage, ob noch Reitunterricht stattfinden darf oder nicht. Die FN kann keine bundeseinheitlich verbindlichen Regeln zu dieser Frage aussprechen. Dafür sind Bundesländer, Städte und Gemeinden zuständig.

von

Die Seiten liefern erste Informationen – beispielsweise dazu, wie die Vergütung von hauptamtlichen Angestellten und selbstständig tätigen ÜbungsleiterInnen geregelt ist, wie mit verschobenen Mitgliederversammlungen umzugehen ist oder welche staatlichen Finanzhilfen in Planung sind. Sie ersetzen jedoch keine Rechtsberatung Ihrer individuellen Situation und die Inhalte sind ständigen Veränderungen unterworfen, da in dieser dynamischen Gesamtsituation die Regelungen und Rechtsgrundlagen sich zügig ändern können.

von

Die Olympischen Spiele in Tokio werden aufgrund der Corona-Pandemie verschoben. Die Spiele hätten von 24. Juli bis 9. August in Japans Hauptstadt stattfinden sollen und werden nun auf den Sommer 2021 verlegt.


von

Warendorf - Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus werden jetzt auch die Deutschen Meisterschaften der Dressur- und Springreiter verschoben. Statt im Mai soll das Turnier im sauerländischen Balve nun von 17. bis 20. September 2020 stattfinden. Die Verschiebung hat damit auch unmittelbare Auswirkungen auf den Sichtungsweg zu den Olympischen Spielen, die von 24. Juli bis 9. August in Tokio/Japan stattfinden sollen.

von

Neustadt (Dosse) - Aufgrund der zur Zeit aussergewöhnlichen Lage und die ungewisse Dauer musste der Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt das am 1. Mai in Neustadt (Dosse) geplante Youngsterturnier und Freispringchampionat absagen.

von

Die Auswirkungen des Coronavirus (COVID-19) treffen Pferdesportler mit besonderer Härte. Derzeit herrscht viel Unsicherheit darüber, wie die Versorgung der Pferde sichergestellt werden kann. Die FN setzt sich auf politischer Ebene dafür ein, dass Pferdebetriebe und Reitvereine unter bestimmten Vorgaben im Sinne der Gesundheit von Menschen und Tieren agieren können. Die FN rät deshalb den Betrieben und Vereinen, Notversorgungspläne aufzustellen.

von

Warendorf - Nun sind auch die ersten Pferdesportveranstaltungen von der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (COVID-19) betroffen. Zahlreiche Turniere, Hengstschauen und Tagungen finden gar nicht statt, andere nur unter besonderen Auflagen. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat einige Fragen, Antworten und Informationen zum Coronavirus in Bezug auf den Pferdesport zusammengestellt. Hier ist zu beachten, dass sich die Situation um das Virus sehr dynamisch entwickelt und jeden Tag neu bewertet werden muss. Links zu den Seiten mit Informationen der Welt-Gesundheitsorganisation WHO, des Robert-Koch-Instituts, des Bundesgesundheitsministeriums und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), die laufend aktualisiert werden, sind am Ende dieses Dokuments zu finden.

von

Berlin - Wie der Landesverband Pferdesport soeben mitteilt, sind die Hallen-Championate Dressur und Springen abgesagt . Die vom 20.-22. März 2020 für die Disziplin Dressur sowie vom 03.-05. April 2020 für die Disziplin Springen am Turnierstandort Tremsdorf geplanten Hallen-Championate Berlin-Brandenburg werden nach heutiger gemeinsamer Beratung und Entscheidung des Veranstalters und des Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg - zum Schutz aller Beteiligten vor dem Coronavirus und zur Eindämmung einer weiteren Ausbreitung - abgesagt.

von

Aktuelle Nachrichten rund um die Entwicklungen zum Thema Coronavirus finden Sie fortlaufend hier auf unserer Facebookseite

von

Neustadt (Dosse) - Bereits gestern wurde bekannt, dass bei acht betroffenen Menschen die Corona Testergebnisse negativ ausgefallen waren. Nun teilte der Landkreis Ostprignitz-Ruppin mit, dass bei vier weiteren Personen aus dem Kreis bei Tests keine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus festgestellt worden sind. Eine Person aus dem Landkreis, von der es bisher noch kein Testergebnis gibt, befindet sich derzeit im Ausland in häuslicher Isolation und steht auch in Kontakt mit dem Kreisgesundheitsamt.

von

Neustadt (Dosse) - Die Prinz-von-Homburg-Schule in Neustadt (Dosse) bleibt vorsorglich bis einschließlich 17. März 2020 geschlossen. Dies betrifft auch die Teilebereiche des Grundschulteils sowie die Aussenstelle Neustadt der Förderschule. Dies teilte der Landkreis Ostprignitz-Ruppin mit. Gleiches gilt auch für die Reitinternate Mühle Spiegelberg und Schloss Spiegelberg. Das Gesundheitsamt des Landkreises Ostprignitz-Ruppin hat sich hierzu mit dem Staatlichen Schulamt und dem Amt Neustadt (Dosse) verständigt.

von

Warendorf - Das neuartige Coronavirus (COVID-19) sorgt derzeit für viel Unsicherheit. Großveranstaltungen wie die Internationale Tourismus-Messe und die Leipziger Buchmesse wurden abgesagt. Pferdesportveranstaltungen in Deutschland sind aktuell noch nicht betroffen. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat vorsorglich einige Fragen, Antworten und Informationen zum Coronavirus in Bezug auf den Pferdesport zusammengestellt. Hier ist zu beachten, dass sich die Situation um das Virus sehr dynamisch entwickelt und jeden Tag neu bewertet werden muss. Links zu den Seiten mit Informationen der Welt-Gesundheitsorganisation WHO, des Robert-Koch-Instituts, des Bundesgesundheitsministeriums und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), die laufend aktualisiert werden, sind am Ende dieses Dokuments zu finden.