Juli 2015

von

Berlin - Eine knappe Woche nach der feierlichen Eröffnung der 14. European Maccabi Games in der Berliner Waldbühne greifen nun auch die Dressurreiter in das sportliche Geschehen ein. Auf dem Sandviereck des Reiter-Olympiastadions wird zunächst der Nationen-Preis am 3. August entschieden, tags darauf geht es dann um die Einzelmedaillen.
Da viele Teilnehmer aus Kostengründen nicht mit eigenen Vierbeinern anreisen, erhalten sie hier Leih-Pferde zur Verfügung gestellt. Besonders engagiert zeigt sich dabei Caroline Friederike Weber (RV Deutschlandhalle), die neben ihrem Sir Bechstein, mit dem sie gerade in Rüdnitz zwei Prüfungen gewann, auch noch Hennessy W und Luenel abgibt. Wobei Abstammung, Platzierungen und Eigenarten auf einem Video festgehalten sind, damit sich der entsprechende Reiter ein Bild von dem ihm zugelosten Pferd machen kann.

von

Titel der Ausgabe 8/2015 von REITEN und ZUCHT

Das Warten hat ein Ende!

Ab sofort ist das neue REITEN und ZUCHT-Heft im Handel und bei unseren Abonnenten. Auch in dieser aktuellen Ausgabe erwarten Sie wieder Termine, News, Wissenswertes und Storys. Hier gehts zum aktuellen Inhaltsverzeichnis.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Reiten und Zucht-Team!

von

Neustadt (Dosse) - Einen hippologischen Hochgenuss per excellence durften Pferdefreunde an vier Tagen auf dem Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt in Neustadt erleben.
 

von

Das Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse) lockt zum achten Mal Reiter und Besucher zu den Landesmeisterschaften im Springen udn Dressur. - Foto: Schroeder

Neustadt (Dosse) - An diesem Wochenende finden in Neustadt (Dosse) bereits zum achten Mal die Berlin-Brandenburger Meisterschaften in der Dressur und im Springen statt. Den aktuellen Zeitplan, Startlisten, Liveergebnisse sowie auch tagesaktuelle Meisterschaftswertungen erhalten Sie hier:

von

Die Landesmeister 2014, wer wird seinen Titel in diesem Jahr verteidigen können? Dies und mehr entscheidet sich in der nächsten Woche in Neustadt (Dosse) - Foto Schroeder

Neustadt (Dosse) - Die Vorbereitungen zu den Berlin-Brandenburger Landesmeisterschaften und Fohlenchampionate in Neustadt (Dosse) sind in vollem Gang. Der Reit- und Fahrverein des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts hält gemeinsam mit dem Landesverband Pferdesport, dem Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt und der Gestütsstiftung die Zügel fest in der Hand. Vom 16. bis 19. Juli werden die besten Reiter und Pferde ermittelt.

von

In Drebkau entschied sich auch die Landesmeisterschaft der Einpännerfahrer. Der Titel ging erstmals an Tanja Anson vor Andreas Mahlow und Daniel Just.

Drebkau - Dank einer imponierender Vorstellung und dem Kombinationssieg in der Klasse S*** beim 11.  Fahrturnier des RuF am Schlosspark Raakow in Drebkau, das diesmal unter subtropischer Hitze litt, hat Sebastian Warneck die Verhältnisse in der Zweiergespann-Szene wieder zurechtgerückt und vor allem seine katastrophale Dressur-Leistung bei den Deutschen Meisterschaften vor  zwei Wochen in Lähden (Platz 28 !) vergessen gemacht. Der Nunsdorfer, der mit Balos, Beat und Bento antrat, kam mit 126,12 Punkten auf Platz eins vor Anna Sandmann (129,70), Stefan Schottmüller (135,25), Arndt Lörcher (139,82) und dem Lokalmatador Sandro Koalick (143,79), die sämtlichst zum A-Kader gehören und sich berechtigte Aussichten auf einen WM-Start Anfang September in Ungarn ausrechnen.

von

Lena Schöneborn gewann Einzelgold in Berlin - Foto: Wille

Berlin –Mit einem überraschenden Sieg der deutschen Männerstaffel begannen im Berliner Olympiapark die Weltmeisterschaften im Modernen Fünfkampf und sie endeten am Schlusstag der Einzelwettbewerbe mit einer weiteren Goldmedaille.
Der 19jährige Potsdamer Abiturient Patrick Dogue und der sechs Jahre ältere Berliner Sportsoldat Alexander Nobis gewannen zum Auftakt mit 1544 Punkten vor Russland (1540) und Polen (1520). Mit den beiden freute sich ganz besonders Christian Sandow aus Berlin, der seit Anfang Januar das Amt des Bundestrainers übernahm und sich für die richtige Aufstellung entschieden hatte.
 

von

Drebkau - Mehr Fahrsport geht nicht! Was der RuFV am Schlosspark Raakow vom kommenden Donnerstag bis Sonntag auf der für alle Zuschauer gut einsehbaren Anlage in Drebkau auf die Beine stellt, das verdient allerhöchste Anerkennung und ist absolut einmalig auf Berlin-Brandenburger Ebene. Das Turnier, das insgesamt elfte seiner Art, gewinnt in diesem Jahr noch dadurch an Bedeutung, weil es bei den Zweispännern als Sichtung für die im September in Ungarn stattfindende WM gilt. Zudem handelt es sich knapp zwei Wochen nach den Deutschen Meisterschaften in Lähden um eine große Revanche.