2021

von

Münster - Erstmals finden die Laub Immobiliengruppe Deutsche Amateur-Meisterschaften und die Deutschen Amateur-Championate Dressur und Springen mit einer Länderwertung statt. Dazu wird in allen vier Touren das beste Paar je Landesverband gewertet, von denen am Ende die drei besten Platzziffern zählen. „Es ist eine schöne Sache, dass dieser Gemeinschaftssinn nun auch gewürdigt wird“, sagt der Titelsponsor der Meisterschaften, Malte Laub, der selbst auch für den Landesverband Sachsen im Springen in den Sattel steigt.

von

Seit einem Jahrhundert gelebte Tradition, die Hengstparaden in Neustadt locken auch in diesem September wieder tausende Zuschauer in die Dossestadt. - Foto: Archiv BHLG

Neustadt (Dosse) - Seit 100 Jahren existiert die Tradition der Hengstparaden in Neustadt (Dosse). Anlässlich des diesjährigen Jubiläums bringt die Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt an drei Samstagen im September ein ganz besonderes Programm auf den Paradeplatz.

von

André Thieme und DSP Chakaria bei ihrem EM-Triumph

Riesenbeck - Der neue Europameister im Springreiten heißt André Thieme. Der 46-Jährige Reiter aus Plau am See siegte in Riesenbeck mit seiner elfjährigen Stute DSP Chakaria. Die beiden hatten sich einen solchen Vorsprung erarbeitet, dass sie sich im finalen Umlauf noch einen Abwurf erlauben konnten. Am Freitag hatte der DSP Körkommissar mit der deutschen Mannschaft auf seiner Chap I-Askari-Tochter bereits Silber geholt. Drei Jahre nach dem Triumph von Simone Blum und DSP Alice bei der WM in Tryon gibt es einen weiteren Championatssieger mit einem Deutschen Sportpferd aus Brandenburg-Anhalt. Züchter der Fuchsstute ist Martin Jürgens aus Potzlow.

von

EU-Verordnung soll 2022 in Kraft treten und betrifft auch Behandlung von Pferden - Foto: Ulrike Leone/Pixabay

Warendorf - Durch eine EU-Verordnung, die ab dem 28. Januar 2022 in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) angewendet werden muss, ist der Einsatz von Tierarzneimitteln geregelt. Ein wichtiges Ziel dieser Verordnung ist es, die Entstehung von Resistenzen gegen Antibiotika bei Tieren zu verhindern. Um dieses wichtige und richtige Ziel zukünftig verfolgen zu können, wurden in einer weiteren EU-Verordnung mit Hilfe der Wissenschaft Kriterien entwickelt, an denen sich Tierärzte zukünftig orientieren müssen, wenn Antibiotika bei Tieren eingesetzt werden.

von

Die strahlenden Medaillengewinner der DM in Drebkau - Foto: Wille

Drebkau - Viel Spannung und großartiger Sport bei den international besetzten Deutschen Fahrsport-Meisterschaften in Drebkau-Raakow, dem WM-Schauplatz von 2019. Sehr zur Freude der reichlich anwesenden Zuschauer gewann der 37-jährige Lokalmatador Sandro Koalick mit klarem Vorsprung die Zweispänner-Konkurrenz. Und das bereits zum vierten Mal in Serie nach zuvor Herchenrode (2018), Zeiskamp (2019) und Lähden (2020). Ein grandioser Erfolg, den bisher niemand zuvor geschafft hatte.

von

Ein Ritt für die Geschichtsbücher. Julia Krajewski gewinnt als erste Frau den olympischen Vielseitigkeitswettbewerb - FEI/Christophe Taniére

Tokio/JPN - Julia Krajewski ist Olympiasiegerin in der Vielseitigkeit. Als erste Frau gewinnt die 32-jährige Junioren-Bundestrainerin aus Warendorf mit der elfjährigen Stute Amande de B’Neville die begehrteste Medaille im Sport. Titelverteidiger Michael Jung (Horb) wird mit Chipmunk FRH Achter in der Einzelwertung. In der Teamwertung hatte das deutsche Trio, dem auch Sandra Auffarth (Ganderkesee) mit Viamant du Matz angehört, knapp das Podium verpasst. Nach kleinen Fehlern im Gelände erkämpfte sich das deutsche Team mit drei Nullrunden im Springen Platz vier.

von

Jessica von Bredow-Werndl gewann mit der Trakehner Stute Delera auch in der Einzelentscheidung Gold - FEI/BRINKMAN

Tokio/JPN - Nach Teamgold gewinnen die deutschen Dressurreiterinnen auch Gold und Silber in der Einzelwertung. Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) mit TSF Dalera erzielt mit einer herausragenden Kür 91,732 Prozent und liegt damit vor ihrer Teamkollegin Isabell Werth (Rheinberg) und Bella Rose mit 89,675 Prozent. Bronze geht an die Titelverteidigerin Charlotte Dujardin aus Großbritannien mit Gio. Dorothee Schneider (Framersheim) beendet die Kür mit Showtime FRH auf Platz 15. Insgesamt bewarben sich 18 Paare aus elf Nationen um die Medaillen.

von

Das Goldteam gewann den 14. Titel im Dressurreiten den Titel für Deutschland - © FEI/Shannon Brinkman

Tokio - Die erste Entscheidung im Pferdesport bei den Olympischen Spielen in Tokio ist gefallen. Dank der Glanzleistungen aller drei deutschen Teamreiterinnen - Jessica von Bredow-Werndl mit TSF Dalera, Isabell Werth mit Bella Rose und Dorothee Schneider mit Showtime FRH - gewinnt Deutschland zum 14. Mal die Goldmedaille in der Mannschaftswertung Dressur. Acht Teams kämpfen im Grand Prix Special um die Medaillen. Die USA gewinnen die Silbermedaille, Großbritannien folgt auf dem Bronzerang.

von

Tokio - Aufgrund der Coronavirus-Pandemie wurden die Olympischen Spiele und Paralympics auf den Sommer 2021 verschoben. Gastgeber der Olympischen Spiele (23. Juli bis 8. August 2021) und der Paralympics (24. August bis 5. September 2021) ist die Stadt Tokio.

von

Auch Christian Ahlmann hat seinen Start für Berlin angekündigt.

Berlin – Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, um die internationale Springsportelite am kommenden Wochenende bei der Longines Global Champions Tour of Berlin zu empfangen. Vom 22. bis 25. Juli wird das vierte Fünf-Sterne-Springturnier Global Jumping Berlin im Sommergarten unter dem Berliner Funkturm zelebriert und die Starterlisten versprechen ein Reitsportfest vom Feinsten.

von

Berlin – Die Vorfreude ist riesig, denn nach der coronabedingten Pause im vergangenen Jahr treffen sich vom 22. bis 25. Juli 2021 inzwischen zum vierten Mal die besten Springreiter der Welt beim internationalen Fünf-Sterne-Reitsportevent Global Jumping Berlin im Sommergarten unter dem Berliner Funkturm.

von

Heute endet ab 19.30 Uhr mit dem Bid up die Online-Fohlenauktion DRESSUR PUR des Deutschen Sportpferdes auf dsp.horse24.com. 23 DSP-Fohlen und drei Reitponyfohlen stehen in der bewegungsstarken Kollektion. Ein Highlight ist die Tochter des Fidertanz aus einer Mutter von Quaterback. Sie stammt aus dem direkten Mutterstamm von DSP Quantaz, der aktuell mit Isabell Werth in internationalen Prüfungen schwerster Klasse mit Prozentzahlen von über 80% glänzt!

von

Warendorf - Der Bundestag hat über eine Änderung des Kaufrechts abgestimmt. Dieses Recht betrifft auch den Kauf bzw. Verkauf von Pferden. Gewerbliche Pferdehändler*innen und -züchter*innen können aufatmen, denn die Regelung zur Beweislastumkehr bei Tierkäufen bleibt unberührt. Für den Erhalt dieses Status Quo hatten sich die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) und ihre Zuchtverbände in unzähligen Gesprächen auf allen politischen Ebenen stark gemacht. „Die Entscheidung des Bundestages ist ein Erfolg für alle gewerblichen Pferdeverkäufer, vor allem für unsere Züchter. Sie ist ein klares Votum für den Tierschutz und für die Pferdezucht in Deutschland“, sagte FN-Präsident Breido Graf zu Rantzau und ergänzte: „Unser jahrelanger Kampf und unsere kontinuierliche Arbeit auf politischer Ebene haben sich nun ausgezahlt.“

von

Tino Bode mit Chicago, Finalsieger PARTNER PFERD CUP 2020. Foto: Sportfotos-Lafrentz.de

Leipzig - Es sind zwei ganz besondere Serien für die Reiter der ostdeutschen Landesverbände, denn sie führen direkt zum Weltcup-Turnier auf der Leipziger Messe, der PARTNER PFERD, präsentiert von der Sparkasse Leipzig und der Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen. In dieser Saison werden aber alle Superlative nochmal getoppt, denn 2022 richtet das Fünf-Sterne-Event die Finals aller FEI World Cups aus. So ein Multi-Finale gab es in Leipzig schon einmal 2011 und die Erinnerungen daran sind legendär und hellwach – gerade bei den Pferdesportbegeisterten aus der Region.

von

Hagen a.T.W. — Seit 2009 gehört das „Länder-Match“ schon zu den Future Champions auf Hof Kasselmann. An diesem Team-Wettbewerb im Rahmen des größten Jugendturniers der Welt teilzunehmen ist das Ziel vieler junger Reiter, die bei ihren Landesverbänden oft Schlange stehen für einen der begehrten Startplätze.

von

André Thieme und Crazy Girl V, die bereits 2019 beim Pferdefestival Redefin beeindruckte. (Foto: Stefan Lafrentz)

Redefin - Vom 7. - 9. Mai darf auf dem Landgestüt Redefin internationaler Pferdesport stattfinden. Das Pferdefestival Redefin sorgt für Dressur- und Springsport mit knapp 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Damit darf auch die 2. Etappe der BEMER Riders Tour stattfinden und die Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL der Dressurpferde. Ab Donnerstag rollen die Pferdetransporter Richtung Redefin mit ihrer kostbaren Fracht.
Sportlich zählt das Pferdefestival Redefin zu den ersten Glanzlichtern in der “grünen Saison”, die pandemie-bedingt noch vorsichtig beginnt. Hauptereignisse im Parcours sind am Sonntag der Große Preis der Deutschen Kreditbank AG und am Samstag das Championat des Landes Mecklenburg-Vorpommern “Land zum Leben”. Beide Prüfungen zählen zudem für die Springsport-Weltrangliste und werden im NDR Sportclub Reiten live übertragen.

von

Bundestag und Bundesrat haben im Eiltempo Änderungen am Infektionsschutzgesetz beschlossen, die umgehend in Kraft getreten sind. Grundsätzlich gelten nach wie vor die Corona-Verordnungen der Bundesländer und die in den Landkreisen erlassenen Vorgaben. Überschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt jedoch an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Sieben-Tage-Inzidenz von 100, treten nun zum Beispiel Ausgangsbeschränkungen zwischen 22 und 5 Uhr in Kraft.

von

Neuer Termin vom 3. bis 5. März 2022 für die DSP Körung in Neustadt (Dosse)

Neustadt (Dosse) − Bereits 2002 bei der Geburt des Schaufensters der Besten in Neustadt (Dosse) stand der Gedanke Pate, Zucht, Sport und Vermarktung in einer Veranstaltung zusammenzuführen. Auch wenn sich das Konzept des Schaufensters in den letzten zwei Jahrzehnten immer wieder aktuellen Entwicklungen stellen musste und viele Veränderungen erlebte, ist es nach wie vor der züchterische Höhepunkt in der Region. Immer wieder war das Schaufenster ein Innovator, egal, ob es 2002 die Kombination aus Körung und Turnier war, 2005 die erste Körung für das Deutsche Sportpferd, 2007 die erste Liveübertragung einer Körung bei Clipmyhorse.tv, 2010 die erste gemeinsame Süddeutsche Körung, oder die erste DSP-Online-Hengstauktion im letzten Jahr. Das Schaufenster der Besten ist immer mit der Zeit gegangen. Nun steht erneut eine Renaissance bevor.

von

Warendorf - Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat im brandenburgischen Eberswalde das von ihr neu gegründete „Bundeszentrum Weidetiere und Wolf“ eröffnet. Aufgabe des Zentrums ist es, praxisgerechte Lösungen und Möglichkeiten der Koexistenz von Weidetieren und Wolf zu erarbeiten und Konflikte zu verringern, heißt es in einer Pressemitteilung des Ministeriums. Der Deutsche Bauernverband und die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) begrüßen zwar die Einrichtung des Zentrums, fordern aber ein schnelleres Handeln beim Schutz von Weidetieren vor dem Wolf. Lösungsvorschläge, wie einen Wolfsmanagementplan, haben die Verbände unter dem Dach des Aktionsbündnisses Forum Natur (AFN) bereits erarbeitet. Sie waren maßgebliche Treiber bei der Novellierung des Bundesnaturschutzgesetzes, das die Bundesländer über einen neuen Managmenentparagraphen effektiverer Wolfsverordnung zu erlassen, dennoch bewegt sich zu wenig.

von

Turnier- und Lehrgangssaison kann mit einer Einschränkung bald wieder beginnen

Warendorf - In Abstimmung mit ihren Mitglieds- und Anschlussverbänden hat die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) beschlossen, nationale Pferdesport- und Zuchtveranstaltungen ab 29. März 2021 wieder zuzulassen – allerdings bis zum 11. April unter der Voraussetzung, dass dabei keine Pferde vor Ort eingestallt werden oder übernachten. Vor dem Hintergrund des Ausbruchs des Equinen Herpesvirus (EHV-1) bei einem Turnier in Valencia/ESP im Februar hatten die Verbände Anfang März entschieden, alle Veranstaltungen bis 28. März abzusagen. Die Aufhebung des Veranstaltungsstopps betrifft jedoch nur nationale Turniere. Der Weltreiterverband FEI hat bereits am 12. März alle internationalen Turniere in mehreren europäischen Ländern, darunter Deutschland, bis zum 11. April abgesagt. Derweil entspannt sich mit einer Ausnahme die Lage in den deutschen Ställen der Valencia-Rückkehrer.

von

Talkgäste: Dr. Astrid von Velsen-Zerweck, Thomas Müller, Dr. Henning Frevert und Walter Wadenspanner – Moderation: Hendrik Schulze Rückamp

Am Dienstag, dem 9. März startet um 19.30 Uhr die Premiere des DSP-Talk. Passend zur Jahreszeit ist der erste von drei Talks dem Thema Hengste, bzw. unseren Hengsthaltern, gewidmet.

von

Aktivitäten mit bis zu 20 Kindern sollen im Freien ab Inzidenz unter 100 erlaubt sein

Warendorf - Die Bundeskanzlerin und die Regierungschef*innen der Bundesländer haben sich zwar auf eine Verlängerung des Corona-Lockdowns bis vorerst 28. März geeinigt, stellen jedoch Lockerungen für den Sport in Aussicht. Demnach sollen ab dem 8. März und ab einer stabilen oder sinkenden Inzidenz von unter 100 wieder bis zu 20 Kinder (maximal 14 Jahre alt) bzw. bis zu fünf Erwachsene aus zwei Haushalten im Freien gemeinsam kontaktfrei Sport treiben können. In Regionen mit einer Inzidenz von unter 50 dürfen es bis zu zehn Personen bzw. 20 Kinder sein. Frühestens ab dem 22. März könnte auch in Innenräumen kontaktfreier Sport wieder möglich sein. Kontaktsport in Innenräumen, wie etwa Gruppenvoltigieren, stellte die Kanzlerinnenrunde ab 5. April in Aussicht. Wie die Umsetzung der Beschlüsse in den einzelnen Bundesländern aussehen wird, entscheidet sich in den kommenden Tagen. Dazu gehört auch die Frage, ob Reithallen als Innen- oder Außenraum betrachtet werden.

von

Bundesweit alle Pferdesport- und Zuchtveranstaltungen bis 28. März abgesagt

Warendorf (fn-press). Der Ausbruch des Equinen Herpesvirus (EHV-1) beim spanischen Reitturnier CES Valencia zieht weitreichende Konsequenzen nach sich. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat in den vergangenen Tagen alle deutschen Teilnehmer des Turniers kontaktiert und darüber aufgeklärt, welche Infektionsschutzmaßnahmen auf der Heimreise sowie nach der Reiserückkehr zu beachten sind. Leider steht auch fest, dass nach aktuellem Stand vier deutsche Pferde dem Virus zum Opfer gefallen sind. Um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern, hat der Weltreiterverband FEI fast alle internationalen Turniere in zehn europäischen Ländern bis einschließlich 28. März 2021 abgesagt und empfiehlt den nationalen Verbänden, auch alle weiteren Turniere abzusagen. Dies setzt die FN nun um.

von

Promotion

Berlin - DKB und Reiten und Zucht verlosen drei tolle DKB-Pudelmützen für die nächsten kalten Tage, die bestimmt kommen werden.

von

Frankfurt a.M. - Es ist wieder soweit! Noch bis zum 31. März können sich Sportvereine wieder um das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein " bewerben; die Bewerbungsunterlagen gibt es im Internet unter www.dasgrueneband.com. Mit dieser Initiative belohnen die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund bereits seit 1986 konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Auch bei der mittlerweile 35. Auflage werden 50 Vereine oder Vereinsabteilungen aus den förderungswürdigen olympischen und nicht olympischen DOSB-Spitzenverbänden ausgewählt und erhalten eine Förderprämie in Höhe von jeweils 5.000 Euro.

von

Foto: Schroeder

Warendorf - Wann heißt es endlich wieder Turnier? Das fragen sich vor allem die Amateure, die im aktuellen Lockdown oft noch nicht einmal ihre Pferde sportlich trainieren dürfen. Die gute Nachricht: Die meisten Turnierveranstalter stehen in den Startlöchern und hoffen, in diesem Jahr wieder loslegen zu können. Zu ihrer Unterstützung wiederholt die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) die Initiative #endlichwiederturnier gemeinsam mit ClipMyHorse.TV, der Deutschen Kreditbank AG, Effol, Höveler und Waldhausen. Insgesamt können 150 Veranstalter profitieren. Einfach bis zum 28. Februar unter www.pferd-aktuell.de/endlichwiederturnier bewerben.

von

Aufgrund einer Systemüberlastung mussten wir leider die DSP-Online-Auktion Dressurhengste am 28. Januar 2021 abbrechen. Es war technisch nicht mehr möglich Gebote zu platzieren. Teilweise wurde die Seite gar nicht mehr angezeigt. Zum Zeitpunkt des Abbruchs war nur das Lot 26 ordnungsgemäß zugeschlagen.

von

Berlin - Die Hallenchampionate Berlin-Brandenburg 2021 in Tremsdorf werden verschoben.

von

München - Die Hauptkörung des Deutschen Sportpferdes findet vom 21. bis 24. Januar 2021 in der Graf-Lindenau-Halle in der Pferdestadt Neustadt an der Dosse statt.

von

Berlin - Die Bundeskanzlerin sowie die Regierungschefinnen und -chefs der Bundesländer haben weitere Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen beschlossen. Demnach soll es in Landkreisen mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner weitere lokale Maßnahmen für den Infektionsschutz geben. Die Einwohnerinnen und Einwohner der betroffenen Landkreise sollen den Bereich von 15 Kilometern rund um ihren Wohnort nur noch aus triftigem Grund verlassen. Tagestouristische Ausflüge stellen explizit keinen triftigen Grund dar, so heißt es in dem Beschluss. Die Bundesländer müssen dies nun erneut in ihren jeweiligen Corona-Schutzverordnungen umsetzen und definieren, was als triftiger Grund für das Verlassen des 15-km-Radius angesehen wird. Aus Sicht der FN muss die notwendige Versorgung und Bewegung von Pferden gemäß Tierschutzgesetz auch weiterhin ein triftiger Grund bleiben, um den eigenen Wohnort zu verlassen.