2014

von

Titel der Ausgabe 1/2015 von REITEN und ZUCHT

Das Warten hat ein Ende!

Ab sofort ist das neue REITEN und ZUCHT-Heft im Handel und bei unseren Abonnenten. Auch in dieser aktuellen Ausgabe erwarten Sie wieder Termine, News, Wissenswertes und Storys. Hier gehts zum aktuellen Inhaltsverzeichnis.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Reiten und Zucht-Team!

von

Stimmen Sie ab: Welcher REITEN und ZUCHT-Titel hat Ihnen 2014 am besten gefallen?

Weiterlesen ...

von

Warendorf - Die Multi-Europameisterschaften in Aachen bilden den Höhepunkt einer mit Bundesveranstaltungen, Deutschen Meisterschaften und internationalen Topevents und Championaten in allen Disziplinen und Altersklassen vollgepackten Pferdesportsaison 2015. Hier die wichtigsten Termine in der Übersicht:

 

von

Laura Strehmel verteidigte ihren Titel im HIPPOLOGICA-Jugendpreis auf DSP Lucie. Es gratulieren Veranstalterin Kerstin Ebel und Nicole Schwarz vom LPBB. - Foto: bjoern-schroeder.de

Berlin - Als am dritten Advent kurz vor 18.00 Uhr die letzte Siegerehrung stattgefunden hatte, da waren vier großartige Tage unter dem Funkturm zu Ende gegangen. Die Hippologica, die bedeutende Pferdesportmesse in Berlin, wo Sport, Show und Shopping einen guten Dreiklang bilden, brachte viel Abwechslung, Spannung und hervorragende Wettkämpfe, die das Publikum oftmals zur Begeisterung hinrissen.

von

Berlin - Die HIPPOLOGICA Berlin ist das Pferdesportevent mit dem größten Hallenreitturnier (mit Springprüfungen Kl. S**) in der Bundeshauptstadt. Die Kombination aus Sport, Show und Shopping macht die HIPPOLOGICA Berlin jedes Jahr zum winterlichen Höhepunkt für alle Reiter und Züchter aus der Region. Die nächste Pferdesportmesse findet vom 11. bis 14. Dezember 2014 mit einem anspruchsvollen sportlichen und fachlichen Rahmenprogramm statt. Mehr Informationen über die HIPPOLOGICA stehen online unter www.hippologica.de bereit.

von

Der neue Rider of the Year - Holger Wulschner - gehört auch 2015 zu den Gästen des CSI Neustadt-Dosse - Foto: bjoern-schroeder.de

Neustadt (Dosse) – Das 16. Internationale Reitturnier CSI Neustadt-Dosse in der Graf von Lindenau-Halle sorgt vom 8. – 11. Januar 2015 für Springsport pur mit Teilnehmern aus bis zu 15 Nationen.  Damit wird in der Graf von Lindenau-Halle erneut das internationale Reitsportjahr 2015 eröffnet.  Und dieses Jahr birgt als Championat die Europameisterschaften in Aachen. Früh übt sich, wer gut vorbereitet dabei sein will. Neustadt-Dosse bietet erneut zwei Weltranglistenspringen, die Tour für die internationalen Nachwuchspferde und dazu eine ganze Reihe von spannenden Springprüfungen.

von

Vielseitigkeitsstar Frank Ostholt auf Air Jordan - Foto: bjoern-schroeder.de

Berlin – Auf Berlins Pferdesportevent Nummer eins wird in diesem Jahr erstmals das Vielseitigkeitsreiten vorgestellt. Dabei moderiert auf der HIPPOLOGICA Berlin kein Geringerer als Frank Ostholt, Olympiasieger mit der Auswahlmannschaft in Peking 2008, eine Unterrichtsstunde in der Kombinationssportart, die aus den Disziplinen Dressur, Geländeritt und Springen besteht. Darüber hinaus findet mit 20 Reitsportprüfungen auf der Pferdesportmesse erneut das größte Hallenreitturnier der Bundeshauptstadt statt.

von

Titel der Ausgabe 12/2014 von REITEN und ZUCHT

Das Warten hat ein Ende!

Ab sofort ist das neue REITEN und ZUCHT-Heft im Handel und bei unseren Abonnenten. Auch in dieser aktuellen Ausgabe erwarten Sie wieder Termine, News, Wissenswertes und Storys. Hier gehts zum aktuellen Inhaltsverzeichnis.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Reiten und Zucht-Team!

von

Gratulation an Nürnberger Burg-Pokalsiegerin Paula Franz - Foto: bjoern-schroeder.de

Werder (Havel) - Der erste Advent stand im Gestüt Bonhomme wieder einmal ganz im Zeichen des Nürnberger Burg Pokals für die Nachwuchsreiter aus Berlin-Brandenburg. In der weihnachtlich geschmückten Festhalle feierten die zehn qualifizierten Teilnehmer das große Finale im Nürnberger Burg-Pokal der Junioren 2014, welches im Rahmen des Late-Entry-Dressurturniers des DRC Berlin-Brandenburg stattfand. Strahlende Siegerin wurde in diesem Jahr mit der Wertnote 8,5 Paula Franz auf Alizee vom Ländlichen RV Münchehofe e.V.

von

Berlin – Schluss mit Hanteltraining und Laufbandexzessen in steriler Fitnessstudio-Atmosphäre. Das neue ausgeklügelte Trainingsprogramm „Fit für den Ritt“ bietet allen Reitern die perfekte Alternative, um sich für den Reitsport fit zu machen. Wie man am besten auf und neben dem Pferd die eigene Fitness sowie gesunde Bewegungsabläufe trainiert, wird vom 11. bis 14. Dezember erstmals auf dem Pferdesportevent HIPPOLOGICA Berlin präsentiert.

von

Prämienhengst von Vulkano-Lordanos aus der Zucht der Familie Bahnemann und dem Besitz von Arend Kamphorst/Gestüt Prieros

Neustadt (Dosse) – Zum fünften Mal veranstaltete an diesem Wochenende der Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt die Neustädter Körung für das Deutsche Sportpferd in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen Pferdezuchtverbände in Neustadt (Dosse). In diesem Jahr präsentierten sich 57 auf den regionalen Vorauswahlen ausgesuchte Junghengste der Kommission im Rahmen des Schaufensters der Besten in der Graf von Lindenau-Halle, unterteilt in ein Dressur- und Springlot. 

von

Berlin - An diesem Samstag ist es soweit! Dann wird der Sieger unserer diesjährigen Leserwahl zum „Pferd des Jahres 2014“ vor großer Kulisse anlässlich des Schaufensters der Besten in Neustadt (Dosse) bekannt gegeben und prämiert. Vor wenigen Wochen wurden dazu gemeinsam mit dem Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt sechs Kandidaten ausgewählt, die in den letzten zwölf Monaten sportlich besonders auf sich aufmerksam gemacht haben und aus den Zuchtställen der Region stammen.

von

Pferde und Ponys zum Anfassen, Kinder-Rallye und Showprogramm – all das bietet am Freitag, dem 12. Dezember, der erste Aktionstag für Schulkinder auf der HIPPOLOGICA Berlin. Am „Horseday4Kids“ können die angemeldeten Grundschulklassen zudem mit Hilfe von kindgerecht aufbereiteten Informationsangeboten ihren Wissensdurst rund ums Pferd stillen. Der neue Aktionstag des Berliner Pferdesportevents Nummer eins startet um 10 Uhr auf dem Messegelände Berlin ExpoCenter City.

von

Max-Hilmar Borchert überwindet 2,07 Meter beim Mächtigkeitsspringen

Neustadt (Dosse) – Vier Tage großer Sport! Die Pferdestadt Neustadt (Dosse) stand nun schon zum dritten Mal in diesem Jahr im Zeichen einer bedeutenden Turnierveranstaltung. Am zweiten November-Wochenende fanden bei der AFP’s Jumping Trophy insgesamt zehn schwere Springen statt, die mit einem beziehungsweise zwei Sternen versehen waren. Das Championat von Brandenburg entschied der Brite Ben Talbot auf Bahrain Silver, während im Grand Prix der AFP GmbH, der am höchsten dotierten Prüfung, der für den Fehmarnschen Ringreiterverein startende Hans-Thorben Rüder auf Orlanda der Beste war und anschließend  mit einem nagelneuen Citroen 3 DS nach Hause fahren konnte.


von

Spritzige Siegerehrung, der neue Rider of the Year - Holger Wulschner - wird gefeiert. Foto: Stefan Lafrentz

München - Holger Wulschner ist der Rider of the Year. In München ließ sich der gebürtige Brandenburger den Gesamtsieg in der wichtigsten Springsportserie Deutschlands nicht mehr nehmen! Mit seinem BSC Cavity belegte er in der letzten Wertungsprüfung der diesjährigen Serie den neunten Rang. Dafür erhielt er neun Punkte und kam auf ein Gesamtergebnis von 54 Zählern. „Ich bin unwahrscheinlich stolz, dass es hier geklappt hat und freue mich nicht nur über das neue Auto, sondern auch, dass ich meinem Sponsor mit diesem Erfolg etwas zurückgeben kann.“

 

von

Die Q-Dynastie gibt sich die Ehre

Neustadt (Dosse) - Beim diesjährigen Schaufenster der Besten wird es mit der Hengstgala am Freitag und dem Shownachmittag am Samstag zwei besonders lohnenswerte Programmhöhepunkte geben. Am Freitag, dem 14. November, präsentieren sich um 17 Uhr echte Hengstjuwelen, die in den letzten Jahren ausgesprochen erfolgreich in der Deutschen Sportpferde-Zucht gewirkt haben. Neben der Q-Dynastie um Bundeschampion Quaterback geben sich auch die Starvererber Askari und Cellestial mit vielen ihrer erfolgreichen Spitzennachkommen und gekörten Söhnen die Ehre. Aus dem Gestüt Sprehe reisen die in Brandenburg-Anhalt gezogenen Deutschen Sportpferde-Hengste Cashmoaker und Burberry an. Beide haben 2014 auch sportlich eine sensationelle Saison absolviert. Cashmoaker glänzte unter Nachwuchsreiter Denis Nielsen – neben dem Sieg im Finale des U25-Cups beim Hamburger Derby glänzten beide beim CHIO in Aachen.
 

von

Neustadt (Dosse) - Die Graf von Lindenau-Halle in Neustadt (Dosse) ist an diesem Wochenende Austragungsort der AFP’s Jumping Trophy. Das Springturnier feiert dieses Jahr sein internationales Debüt und erfreut sich schon jetzt großer Beliebtheit. Reiter aus der ganzen Welt haben ihre Teilnahme angekündigt, von Schleswig-Holstein bis zum Rheinland, von Finnland bis Hong Kong reichen die Herkunftsorte.

von

Auch 2015 werden wieder Meisterschärpen und Medaillen in Neustadt (Dosse) vergeben - Foto: Schroeder

Neustadt (Dosse) / Berlin - Nach der überraschenden Absage der offenen Berlin-Brandenburger Landesmeisterschaften im Dressur- und Springreiten sowie des DSP-Fohlenchampionats 2015 in Neustadt (Dosse), kommt jetzt die erfreuliche Nachricht: die Veranstaltung findet auch im nächsten Jahr in der gewohnten Form auf dem Gelände des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts statt. Dies gab heute der Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg gemeinsam mit den Kooperationspartnern bekannt.

von

Titel der Ausgabe 11/2014 von REITEN und ZUCHT

Das Warten hat ein Ende!

Ab sofort ist das neue REITEN und ZUCHT-Heft im Handel und bei unseren Abonnenten. Auch in dieser aktuellen Ausgabe erwarten Sie wieder Termine, News, Wissenswertes und Storys. Hier gehts zum aktuellen Inhaltsverzeichnis.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Reiten und Zucht-Team!

von

AFP’s Jumping Trophy CSI** im November in Neustadt (Dosse)

Vom 6. bis 9. November wird in der Graf von Lindenau-Halle am Landgestüt in Neustadt (Dosse) erstmals die AFP‘s Jumping Trophy CSI** stattfinden und die Region um ein pferdesportliches Top-Event reicher machen. Neue Maßstäbe wollen die Veranstalter vor allem beim Weltrekordversuch im Mauerspringen setzen und an den Mauerfall vor genau 25 Jahren erinnern.

von

Neustadt (Dosse) - Der Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt lädt vom 13. bis 15. November in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen Pferdezuchtverbände und der Mitteldeutschen Pferdemarketing GmbH zum züchterischen Höhepunkt des Jahres in die Graf von Lindenau-Halle nach Neustadt (Dosse). In direkter Nachbarschaft zum Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt erwartet die Gäste wieder die erfolgreiche Kombination aus Süddeutscher Körung und Elite-Reitpferdeauktion.

von

Die letzte Meisterehrung im Fahrsport des Jahres 2014 - Foto: Wille
Die letzte Meisterehrung im Fahrsport des Jahres 2014 - Foto: Wille

Liepe – Großartiger Abschluss einer langen, ereignisreichen Freiluftsaison. Spätsommerliches Traumwetter, viele gut gelaunte Zuschauer und vor allem interessante Auseinandersetzungen sorgten bei den Landesmeisterschaften der Zweiergespanne am ersten Oktober-Wochenende auf dem herrlichen Gelände am Tannenberg in Liepe noch einmal für ein pferdesportliches Highlight in der Region.

von

Titel der Ausgabe 10/2014 von REITEN und ZUCHT

Das Warten hat ein Ende!

Ab sofort ist das neue REITEN und ZUCHT-Heft im Handel und bei unseren Abonnenten. Auch in dieser aktuellen Ausgabe erwarten Sie wieder Termine, News, Wissenswertes und Storys. Hier gehts zum aktuellen Inhaltsverzeichnis.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Reiten und Zucht-Team!

von

Glückwunsch von Jürgen Pasemann an Sieger Max-Hilmar Borchert - Foto: Wille
Glückwunsch von Jürgen Pasemann an Sieger Max-Hilmar Borchert - Foto: Wille

Jüterbog – Noch einmal hatten am letzten September-Wochenende die Reiter und Reiterinnen bei traumhaften Spätsommerwetter Gelegenheit, ihre Vierbeiner bei einer großen Freiluft-Veranstaltung an den Start zu bringen. Mit dem stark frequentierten Turnier auf dem Erlebnishof Werder bei Jüterbog endete nämlich die Grüne Saison in der Region Berlin-Brandenburg. „Einen besseren Abschluss hätte ich mir nicht wünschen können“, meinte Max-Hilmar Borchert, der auf dem neunjährigen Wallach Caspino nach seinen Siegen von Münchehofe und Rudow innerhalb von 14 Tagen auch den Großen Preis der Drei-Tore-Flämingstadt gewann, und zwar eine nicht einfach zu bewältigende Springprüfung der Klasse S* mit Siegerrunde.

von

Isabell Werth, Beatrice Buchwald auf dem neuen Bundeschampion DSP Belantis und Landstallmeister Dr. Jürgen Müller - Foto: Schroeder
Isabell Werth, Beatrice Buchwald auf dem neuen Bundeschampion DSP Belantis und Landstallmeister Dr. Jürgen Müller - Foto: Schroeder

Neustadt (Dosse) - Zur letzten Hengstparade begrüßt das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt besondere Ehrengäste in Neustadt (Dosse). Am Samstagnachmittag gibt die Ikone des Dressursports, Isabell Werth, eine Autogrammstunde. Begleitet wird die Olympiasiegerin und mehrfache Weltmeisterin von Madeleine Winter-Schulze.

von

"Neubrandenburger" Paul Wiktor gewann den Großen Preis von Münchehofe - Foto: Schroeder

Münchehofe - Ein Mann aus dem hohen Norden gewann beim Reit- und Springturnier in Münchehofe den Preis der Gemeinde Hoppegarten, der zugleich als Qualifikationsprüfung zum REITEN und ZUCHT-Startplatz beim CSI Anfang Januar in Neustadt (Dosse) galt.

von

Bundeschampion DSP Belantis mit Trainerin Isabell Werth, Reiterin Beatrice Buchwald und Landstallmeister Dr. Jürgen Müller

Warendorf - DSP Belantis von Benetton Dream-Expo'se heißt der neue Bundeschampion der fünfjährigen Dressurpferde. Der Deutsche Sportpferde Hengst aus der Zucht des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts Neustadt (Dosse) wurde seiner Favoritenrolle gerecht und erreichte unter Beatrice Buchwald die Note 9,2.


von

10,0 im Trab für DSP Belantis! - Foto: bjoern-schroeder.de

Warendorf - Der Deutsche Sportpferde Hengst DSP Belantis von Bennetton Dream-Expo'se aus dem BHLG Neustadt (Dosse) hat beim Bundeschampionat in Warendorf unter Beatrice Buchwald die Qualifikation der fünfjährigen Dressurpferde gewonnen. Das Paar erhielt die Note 9,2. Eine glatte 10 vergaben die Richter im Trab!

von

Der neue Krämer MEGA STORE in Arensfelde - Foto: Promo

Ahrensfelde - Die Reiterinnen und Reiter des nördlichen und östlichen Umlandes von Berlin bekommen bald ihren eigenen Krämer MEGA STORE, der von Donnerstag, 11., bis Samstag, 13. September, in Ahrensfelde eröffnet wird. Bisher hatten die Pferdefreunde längere Anfahrtswege nach Kleinmachnow zu bewaältigen, um in einem Kraämer MEGA STORE einzukaufen. Insgesamt ist es das 23. Einkaufs-Eldorado des europaäischen Marktführers in Sachen Pferdesport. Ab 11. September können die Pferdefreunde also ihr Einkaufserlebnis im Gewerbegebiet, an der Schnittstelle des Berliner Ringes (A 10) mit der B 158, genießen.

von

Hier wird gerade ein Horsie fotografiert. Die HIPPOLOGICA sucht Selfies mit Pferd für den Fotowettbewerb. Foto: Veranstalter
Hier wird gerade ein Horsie fotografiert. Die HIPPOLOGICA sucht Selfies mit Pferd für den Fotowettbewerb. Foto: Veranstalter

Wenn die HIPPOLOGICA Berlin vom 11. bis 14. Dezember ihre Tore öffnet, verwandelt sich das Messegelände unter dem Funkturm wieder in eine aufregende Pferdewelt. Bis dahin ist zwar noch ein bisschen Zeit, aber die spannenden Mitmachaktionen der HIPPOLOGICA Berlin starten bereits.

Tolle Preise für tolle Bilder: „Horsie“-Fotowettbewerb
200 Euro und zwei Eintrittskarten für Berlins Pferdesportmesse Nummer eins winken beispielsweise dem Gewinner des „Horsie“-Fotowettbewerbes. Das Thema in diesem Jahr: „Ich bin ein Pferdefan“. Ob lustig, kreativ oder schön – „Horsies“, also Selfies mit Pferd, sind gefragt.

von

Warendorf - Dressur. Springen. Vielseitigkeit. Fahren. Nur wenige Top-Events in Deutschland bieten hochkarätigen Sport in mehreren Pferdesportdisziplinen. Das CHIO Aachen ist so eine Veranstaltung. Eine andere ist das DKB-Bundeschampionat in Warendorf. Genauer gesagt sind es die DKB-Bundeschampionate Warendorf, denn jeden Herbst werden hier 21 Top-Nachwuchspferde und -ponys in den verschiedenen Disziplinen und Altersklassen zu Bundeschampions gekürt. Auch 2014 wird sich vom 2. bis 7. September das Gelände rund um das DOKR-Bundesleistungszentrum in Warendorf in eine riesige Schaubühne für alle vierbeinigen Stars von morgen verwandeln.

von

Falk Rosenbauer übernimmt die Dressurausbildung im Gestüt Bonhomme - Foto: Schroeder

Werder (Havel) - Ab sofort übernimmt Falk Rosenbauer die Dressurarbeit auf dem Gestüt Bonhomme. Damit ist der Ausbilderwechsel in Werder (Havel) komplett. Nach dem Ausscheiden von Holga Finken, der jetzt in Uetz seine Zelte aufgeschlagen hat, zogen auch Isabel Bache und Bastian Freese von Berlin-Brandenburg nach Niedersachsen zu Paul Schockemöhle. Rosenbauer, geboren 1973 in Niebüll/Schleswig Holstein und aufgewachsen mit seiner jüngeren Schwester und vielen Tieren auf dem Hof der Eltern, durfte Rosenbauer beim Opa schon mit fünf Jahren die bereits etwas betagten Arbeitspferde reiten, welche auf der Weide am Haus standen.

von

Titel der Ausgabe 09/2014 von REITEN und ZUCHT

Das Warten hat ein Ende!

Ab sofort ist das neue REITEN und ZUCHT-Heft im Handel und bei unseren Abonnenten. Auch in dieser aktuellen Ausgabe erwarten Sie wieder Termine, News, Wissenswertes und Storys. Hier gehts zum aktuellen Inhaltsverzeichnis.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Reiten und Zucht-Team!

von

William Fox-Pitt auf auf dem in Brandenburg-Anhalt gezogenen Phantomic xx-Sohn Chilli Morning - Foto: Trevor Holt/FEI
William Fox-Pitt auf Chilli Morning - Foto: Trevor Holt/FEI

WEG 2014: Gold, Silber und Bronze für zwei Deutsche Sportpferde, so lautet das Ergebnis in der WM-Vielseitigkeit. Neben Teamgold für Deutschland gewannen auch Sandra Auffarth und Opgun Louvo Gold in der Einzelwertung.

von

Tanzende Pferde im historischen Ambient hätte die Zuschauer erwartet - Foto: Beneker

Potsdam - Die Höfischen Festspiele Potsdam teilen mit großem Bedauern mit, dass die für den 11. bis 14. September 2014 geplanten Aufführungen der barocken Pferdeoper ‚Le Carrousel de Sanssouci’ abgesagt werden müssen. Trotz anfänglich guten Kartenverkaufs und der Unterstützung durch einzelne Sponsoren und Partner, reichten die Einnahmen letztlich nicht aus, um die mit der Durchführung der Veranstaltung verbundenen erheblichen Kosten zu decken. 

von

William Fox-Pitt auf Chilli Morning - Foto: Trevor Holt/FEI

Argentan/FRA - Bei den Weltmeisterschaften im französischen Nationalgestüt Haras de Pin hat der britische Vielseitigkeitsreiter William Fox-Pitt auf Chilli Morning nach dem ersten Dressurtag die Führung übernommen. Der von Rainer Schicketanz (Neustadt/Dosse) in Brandenburg-Anhalt gezogene gekörte Hengst stammt ab vom Englischen Vollblüter Phantomic xx aus einer Mutter von Kolibri.

von

Warendorf - Bis 7. September schaut die Pferdewelt Richtung Frankreich, wenn in der Normandie die Weltmeister in acht Pferdesportdisziplinen ermittelt werden. Wer nicht live vor Ort dabei sein kann, hat die Möglichkeiten am Fernsehbildschirm oder im Internet die Wettkämpfe zu verfolgen.

von

Sebastian Warneck bei der Meisterehrung in Drebkau - Foto: Wille
Sebastian Warneck bei der Meisterehrung in Drebkau - Foto: Wille

Drebkau – Knapper ging es allerdings kaum noch. Bei den Deutschen Fahrsport-Meisterschaften der Zweispänner auf der von allen Teilnehmern in höchsten Tönen gelobten Anlage „Am Schlosspark“  in Drebkau-Raakow entschieden läppische 0,16 Punkte eine äußerst dramatische Auseinandersetzung. Sebastian Warneck vom Märkischen Reit- und Fahrverein Nunsdorf kam mit seinen Holländern Balos, Beat my Okydo und Bento nach der Dressur-, Gelände- und Hindernis-Prüfung auf  insgesamt 123,920 Punkte und gewann vor Anna Sandmann aus Lähden (124,080) und dem Kraichauer Stefan Schottmüller (125,000). 

von

DSP Belantis und Beatrice Buchwald in der WM-Arena von Verden - Foto www.harder-pferdebilder.de
DSP Belantis und Beatrice Buchwald in der WM-Arena von Verden - Foto www.harder-pferdebilder.de

Verden - Der neue vierbeinige Weltmeister ist ein Däne, seine Reiterin eine Deutsche und so strahlten die Zuschauer aus beiden Nationen nach dem Weltmeisterschaftsfinale der fünf Jahre alten Dressurpferde. Mit 9,76 gewann der Blue Hors Zack-Don Schufro-Sohn aus der Zucht von Linette Jaeger und dem Besitz des Gestütes Peterhof den WM-Titel 2014.

von

Traumnoten bei der WM in Verden für DSP Belantis , hier unter seiner früheren Reiterin Lene Feistkorn - Foto: Archiv/Schroeder
Traumnoten bei der WM in Verden für DSP Belantis , hier unter seiner früheren Reiterin Lene Feistkorn - Foto: Archiv/Schroeder

Verden - Selten sah man ein so starkes Spitzenfeld bei der Weltmeisterschaft der fünfjährigen Dressurpferde in Verden, wie in diesem Jahr. Gleich fünfmal lagen die Ergebnisse oberhalb der „9“. Dem Sieger Sezuan fast ebenbürtig präsentierte sich der Zweitplatzierte in der Qualifikation: DSP Belantis (v. Benneton Dream-Expose), vorgestellt von Beatrice Buchwald, erhielt 9,54.

von

Drebkau - Der Countdown auf das fahrsportliche Topereignis dieses Sommers in unserer Region läuft auf vollen Touren. In dem kleinen Niederlausitz-Städtchen, südlich von Cottbus gelegen, finden vom 14. bis 17. August die Deutschen Meisterschaften der Zweispänner (Großpferde und Ponys) mit internationaler Beteiligung  statt. Hinzu kommen aber noch drei weitere interessante Wettbewerbe, so eine WM-Sichtung für Einspänner und in der gleichen Kategorie die Berlin-brandenburgischen Titelkämpfe, außerdem gibt eine kombinierte Prüfung für hiesige Zweispänner.

von

Tramina von Palmares - Lancer III siegte bei den springbetonten Stuten - Foto: Schroeder
Tramina von Palmares - Lancer III siegte bei den springbetonten Stuten - Foto: Schroeder

Prussendorf - Am vergangenen Samstag hatten die Stuten der Rasse Deutsches Sportpferd bei der Staatsprämienschau ihren großen Auftritt auf dem Prussendorfer Paradeplatz. 95 drei- bis sechsjährige Stuten, die sich mit überdurchschnittlicher Qualität und Benotung auf den Stutbuchaufnahmen und Leistungsprüfungen empfohlen haben, präsentierten sich noch einmal der Jury zur Bewertung.

von

Das Goldteam aus Berlin-Brandenburg: Züchterin Susanne Olnhoff, Reiterin Lea Luise Nehls und Mutter Anja Nehls - Foto: Jan Tönjes
Das Goldteam aus Berlin-Brandenburg: Susanne Olnhoff, Lea Luise Nehls auf DSP De Long und Anja Nehls - Foto: Jan Tönjes

Millstreet/IRL - Mit einem Paukenschlag haben die Pony-Europameisterschaften im irischen Millstreet für die deutschen Reiter begonnen. Zum 29. Mal in der Geschichte hat ein Dressur-Team von Bundestrainerin Cornelia Endres den Titel gewonnen. Nur acht Mal verpassten die deutschen Ponydressurreiter seit 1978 Gold, davon ausgerechnet zwei Mal in Millstreet (1981 und 1989). Jetzt, 25 Jahre später, hat es auch in Irland geklappt.

von

Beste Tageswertung für Lea Luise Nehls und DSP De Long  bei der EM in Irland - Foto: Veranstalter
Beste Tageswertung für Lea Luise Nehls und DSP De Long bei der EM in Irland - Foto: Veranstalter

Millstreet/IRL  - Guter Start für die deutsche Dressurmannschaft bei den Pony-Europameisterschaften. Zur "Halbzeit" liegen die Girls von Bundestrainerin Conny Endres mit 146,923 Punkten in Führung vor den Briten und Niederländern.

von

Titel der Ausgabe 08/2014 von REITEN und ZUCHT

Das Warten hat ein Ende!

Ab sofort ist das neue REITEN und ZUCHT-Heft im Handel und bei unseren Abonnenten. Auch in dieser aktuellen Ausgabe erwarten Sie wieder Termine, News, Wissenswertes und Storys. Hier gehts zum aktuellen Inhaltsverzeichnis.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Reiten und Zucht-Team!

von

Warendorf - Gute Nachrichten für alle Reitsportfans: Das Internetportal ClipMyHorse.TV überträgt alle Spring- und Dressurprüfungen von den Weltreiterspielen, sofern diese nicht live im deutschen Fernsehen gezeigt werden.

von

Arezzo/ITA - Nach Mannschaftsgold für die Jungen Reiter legten heute die Junioren nach und sicherten sich Team-Bronze bei den Europameisterschaften der Nachwuchsspringreiter in Arezzo. Der Titel ging nach einem Stechen an die Mannschaft aus Großbritannien, die niederländischen Reiter gewannen Silber.

von

Ampere-Wolkentanz

Sie strahlen und funkeln um die Wette, die Süd-Diamanten, die Elite-Fohlen des Jahrgangs 2014, die morgen Abend (26. Juli) um 19 Uhr auf der Kaierwiese in Nördlingen unter den Hammer kommen. Heute haben sie in Nördlingen ihre Boxen bezogen und die Blutführung der Kollektion ist hoch interessant und sehr vielfältig. Als Fohlenväter werden im Katalog geführt: Ampere, Balou du Rouet, Bossanova, Cassico, Cassilano, Chacco me Biolley, Chaman, Ciacomini, Con Spirito, Cormint, Danciano, Danone I, Decurio (3), Destano, Diamant de Semilly, Diamond Hit, Don Juan de Hus, Don Noblesse, Don Olympbrio, Fahrenheit (2), Flipper D’elle, For Romance, Foundation, Franziskus, Fürst Romancier, Fürstenball (2), Ganymedes, Guccio (Vleut), I‘ Special de Muze, Lemonys Nicket, Lloyd George (2), London, Lorano (2), Monte Bellino, My Blue Pleasure d’ive Z, Numero Due D, Presley Boy, Quadroneur, Quaterback, Quateron, Quattro B, Rousseau, San Florestano (2), Taalex, Van Vivaldi, Viscount und Zinedine.

von

Die neuen Landesmeister aus Berlin-Brandenburg im Dressur- und Springreiten 2014 - Foto: bjoern-schroeder.de
Die neuen Landesmeister aus Berlin-Brandenburg im Dressur- und Springreiten 2014 - Foto: bjoern-schroeder.de

Neustadt (Dosse) – Es gab einen riesigen Aufschrei, als der Chefbereiter des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts Neustadt fehlerfrei auf Arctos den Umlauf des Großen Preises des Landes Brandenburg absolvierte. Damit hatte er im letzten Springen, einer Springprüfung der Klasse S**, einen großen Schritt nach vorn im Titelkampf der Landesmeisterschaft gemacht. Eigentlich sollte Siegmar Stroehmer das Zweitpferd seiner Tochter Laura Strehmel nur ein wenig bewegen, denn die junge Reiterin ist auf dem Weg zu den Jugend-Europameisterschaften nach Arezzo (Italien). Der Papa ist dann auch ganz vorsichtig auf der ansonsten wilden Ehrenrunde aller Medaillenträger geritten, aber hat sich zuvor mit tollen Runden so fast heimlich den Titel gesichert – ganz bestimmt zur Freude seiner Tochter.

von

Landesmeisterschaften Neustadt: Zeitplan - Startlisten - Liveergebnisse

von

Holga Finken verlässt das Gestüt Bonhomme - Foto: Schroeder
Holga Finken verlässt das Gestüt Bonhomme - Foto: Schroeder

Werder (Havel) - Gemunkelt wurde bereits seit Wochen, doch jetzt ist es offiziell. Das Gestüt Bonhomme und Dressurreiter Holga Finken gehen wieder getrennte Wege. Nach nur sechs-monatiger Zusammenarbeit haben Bonnhommes Gestütschefin Rebecca Gutman und Dressurausbilder Holga Finken festgestellt, dass es für sie keine weitere gemeinsame Zukunft mehr geben wird. Rebecca Gutmann bedauert diese Entscheidung, freut sich aber umso mehr, dass Dressurreiterin Isabell Bache und Springreiter Bastian Freese weiterhin das Team von Gestüt Bonhomme erfolgreich verstärken werden, wie es in einer Stellungnahme heißt.

von

Das Haupt- und Landgestüt ist bereit für das Meisterschaftswochenende - Foto: Schroeder
Das Haupt- und Landgestüt ist bereit für das Meisterschaftswochenende - Foto: Schroeder

Neustadt (Dosse) – Der Reit- und Fahrverein des Brandenburgischen Haupt- und Landgestüts Neustadt (Dosse) lädt vom 17. bis 20. Juli auf das historische preußische Gestütsgelände zu den Landesmeisterschaften der Berlin-Brandenburger Spring- und Dressurreiter ein. Aber nicht nur die Reiterinnen und Reiter des Landesverbandes Berlin-Brandenburg werden zu Gast in der „Stadt der Pferde“ sein. Über 300 Starter aus zehn Landesverbänden der Deutschen Reiterlichen Vereinigung werden mit fast 1000 Pferden zu den offenen Landesmeisterschaften kommen.

von

Erste Championatsauslese –  Auktion der Spitzenfohlen beim DSP-Fohlenchampionat am 19. Juli in Neustadt (Dosse)

Neustadt (Dosse) – Einen neuen Weg in der Fohlenvermarktung beschreitet in diesem Jahr der Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt. Erstmals wird das traditionelle Fohlenchampionat des Deutschen Sportpferdes, welches parallel zu den Landesmeisterschaften im Spring- und Dressurreiten in Neustadt (Dosse) stattfindet, um eine Auktion der besten Fohlen dieser Veranstaltung erweitert. Am späten Samstagnachmittag werden ab ca. 18 Uhr in der T-Halle des Landgestüts die 25 besten verkäuflichen Teilnehmer des Championats zur Auktion kommen. Die Auswahl wird anhand der Platzierung auf dem Championat getroffen. Dabei wird das Lot 75 Prozent Hengstfohlen und 25 Prozent Stutfohlen umfassen.

von

Lea Luise Nehls mit DSP De Long - Foto: Archiv/Schroeder
Lea Luise Nehls mit DSP De Long - Foto: Archiv/Schroeder

Warendorf - Die deutschen Teilnehmer für die Pony- Europameisterschaften in Millstreet vom 30. Juli bis 3. August stehen fest. Nach den letzten Sichtungen in Vierzon und Wiesbaden nominierten die Arbeitsgruppen Nachwuchs der jeweiligen Disziplinausschüsse des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) ihre Paare für den Start in Irland. Nach Platz drei, sechs und fünf bei der zweiten EM Sichtung der Ponydressurreiter in Frankreich haben auch Lea Nehls und DSP De Long für die EM in Irland ihr Ticket erhalten!

von

Das rbb-Team mit den Titanenlady - Foto: Schöning
Das rbb-Team mit den Titanenlady - Foto: Schöning

Brück - Kurz nach 19.00 Uhr ließ der rbb gestern Abend im zipp – Fernsehprogramm wieder viele schwergewichtige Titanen der Rennbahn über den Sender galoppieren. Und das schon zwei Tage vor dem eigentlichen Beginn der 13. europaweit einzigartigen Kaltblutschau, die an diesem Wochenende wieder tausende Besucher anlocken wird.

von

Rebecca und Evelyn Gutman bei der Preisübergabe des „Goldenen Pferdes“ mit Holga Finken - Foto: © Kiki Beelitz
Rebecca und Evelyn Gutman bei der Preisübergabe des „Goldenen Pferdes“ mit Holga Finken - Foto: © Kiki Beelitz

Werder (Havel) - Das war sein Wochenende! Man hätte das Dressurfestival auch das Holga Finken-Festival nennen können, denn mit seinen Pferden Daily Mirror, Haydn, Hofgraf und Daily Pleasure gewann der „Neubrandenburger“ (fast) alles, was es zu gewinnen gab.  Am Sonntagnachmittag setzte er seinem erfolgreichen Wochenende noch die Krone auf: Mit Daily Pleasure gewann er vor traumhafter Kulisse beim gut besuchten Dressurfestival auf Gestüt Bonhomme erstmals den „Ritt um das Goldene Pferd“.

von

Das siegreiche Jungzüchterteam aus Brandenburg-Anhalt - Foto: Hannoveraner Verband
Das siegreiche Jungzüchterteam aus Brandenburg-Anhalt - Foto: Hannoveraner Verband

Verden – Zum vierten Mal innerhalb von sechs Jahren sind die Jungzüchter des Pferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt Deutscher Meister geworden. Beim 18. Bundesjungzüchterwettbewerb in Verden sicherten das Team von Jungzüchterbeauftragter Claudia Constabel und Mannschaftsführer David Bahnemann den Sieg in der Gesamtwertung.

von

Gestüt Bonhomme

Werder (Havel) - Erstmals werden im Rahmen des großen Dressurfestivals „Der Ritt um das goldene Pferd“ vom 19.-22.Juni die Deutschen Meisterschaften Dressur Para-Equestrian sowie ein Deutsches Nachwuchschampionat der Para-Equestrian ausgetragen. Für Bonhomme-Chefin Rebecca Gutman ist es eine Herzensangelegenheit, diesem wichtigen sportlichen Ereignis mit der Integration in ihr Dressurfestival einen schönen Rahmen zu geben. „Als ich gefragt wurde, ob wir im Rahmes des Dressurfestivals die Deutschen Meisterschaften der Para-Reiter ausrichten könnten, habe ich noch vor Beendigung der Frage „Ja“ gesagt. Ich freue mich riesig, die Para-Reiterinnen und Reiter hier zu begrüßen,“ kann Rebecca Gutman es kaum abwarten. „Es sind unglaubliche Menschen mit unglaublichen Geschichten, die unglaubliche Leistungen bringen. Ich werde allen ganz fest die Daumen drücken!“

von

Lea Luise Nehls und DSP De Long zeigten starke Leistungen in Wiesbaden - Foto: Andreas Heine
Lea Luise Nehls und DSP De Long zeigten starke Leistungen in Wiesbaden - Foto: Andreas Heine

Wiesbaden – Das Berlin-Brandenburger Paar Lea Luise Nehls und ihr gekörter Reitponyhengst DSP De Long glänzten an diesem Wochenende beim Internationalen Pfingstturnier in Wiesbaden. Beide hatten nach ihrem erfolgreichen Auftritt beim diesjährigen Preis der Besten in Warendorf eine Einladung zur hier ausgetragenen ersten EM-Sichtung erhalten und diese mit Bravour und einer konstanten Leistung absolviert.

von

Cottbus-Sielow – Den Großen Preis der Sparkasse Spree-Neiße in Cottbus-Sielow sicherte sich in diesem Jahr erstmals ein Reiter aus Südafrika. Johan Kachelhoffer absolvierte auf Zalute in 41,13 Sekunden als schnellster Reiter die abschließende Siegerrunde in dem Zwei-Sterne-Springen der Klasse S. Sieben Reiter-Pferd-Paare hatten den Einzug in die abschließende Runde des Hauptspringens geschafft.

von

In wenigen Tagen ist die Springarena fertig - Foto: Beelitz
In wenigen Tagen ist die Springarena fertig - Foto: Beelitz

Werder (Havel) - Seit Wochen werden auf Gestüt Bonhomme Unmengen von Baumaterialien in das neue Springstadion transportiert. Denn zu den „Bonhomme Open“, dem großen Springturnier um das „Weißgoldene Pferd“ vom 26. bis 29. Juni, soll das neue Springstadion natürlich fertig sein. „Wir liegen voll im Zeitplan", freut sich Bonhomme-Chefin Rebecca Gutman, die mit der Neustrukturierung ihres Reit- und Ausbildungsbetriebes gehörig aufrüstet. „Seit Februar gehören neben Dressurreiter Holga Finken nun auch der hoch erfolgreiche Springreiter Bastian Freese zu unserem Team, da musste ich ja etwas für die Springabteilung unternehmen“, erklärt Rebecca Gutman, „Außerdem sind wir im Jahr 2015 Gastgeber der Deutschen Jugendmeisterschaften Dressur und auch Springen, dafür hatten wir schon lange eine neue Wettkampfarena in Planung!“

von

Max-Hilmar Borchert - Foto: Archiv
Max-Hilmar Borchert - Foto: Archiv

Lamprechtshausen - Zwei junge deutsche Reiter sorgten für die Schlagzeilen beim EY-Cup im Rahmen des Summer Opening im österreichischen Lamprechtshausen: Max-Hilmar Borchert aus dem brandenburgischen Menz siegte vor Maximilian Schmid aus Utting in Bayern mit Lords Guy. Der eine wie der andere zählen zu jenen Talenten, die die Bundestrainer durchaus im Auge haben.

Borchert war mit Alcoy Z im Zwei-Sterne-S in Lamprechtshausen nicht zu schlagen. Der junge Berufsreiter war 2013 Zweiter im Mecklenburger Jugend-Derby. Schmid reihte sich an zweiter Stelle noch vor Robin Schmitz aus der Schweiz mit Minuit De Siva ein. Fünf deutsche U25-Reiter mischten in Lamprechtshausen mit. Neben dem Erst- und Zweitplatzierten auch Wolfgang Puschak (Bonstetten), Laura Zierl (Wörth) und Christian Brühl I (Reckershausen).

von

Lea Nehls und DSP De Long schafften den Sprung auf die EM-Longlist - Foto: Offer
Lea Nehls und DSP De Long schafften den Sprung auf die EM-Longlist - Foto: Offer

Warendorf - Laura Strehmel bestätigt durch Platz sieben ihre D/C-Perspektivkader-Mitgliedschaft, Lea Nehls und Anna Jurisch mit Plätzen elf und zwölf ebenso in Topform. Bei der diesjährigen traditionellen Bundesjugendveranstaltung „Preis der Besten“ vertraten insgesamt vier Reiterinnen durch Nominierungen der Bundes- bzw. Landestrainer den LPBB. Die erwartungsgemäß erfolgreichste Berlin-Brandenburger Juniorin Laura Strehmel sicherte sich mit Lucie Platz sieben in der Gesamtwertung der zwei Springprüfungen der Kl.S*. Mit 0,5 Fehlerpunkten (24.) in der ersten Wertungsprüfung und fehlerfrei im Stechen der zweiten Wertungsprüfung (5. Platz) bestätigte das Neustädter Paar erneut seine konstante Form. Mit ihrem Zweitpferd Arctos beendete Laura die ersten Wertungsprüfung mit 4,5 Fehlerpunkten auf Rang 40. Nach erfolgter Aufgabe in der zweiten Wertungsprüfung verblieb hier jedoch nur Rang 61 von 65 Startern. Sammy Przestacki, die aufgrund einer Nachnominierung mit ihrem Pferd Classic Touch ebenfalls bei den Junioren starten durfte, erreichte am Ende Rang 46.

von

Das erfolgreiche Jungzüchterteam aus Brandenburg-Anhalt - Foto: privat
Das erfolgreiche Jungzüchterteam aus Brandenburg-Anhalt - Foto: privat

Schwaiganger - Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter der Mannschaft des Pferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt. Unter super Bedingungen konnte das Team am vergangenen Wochenende in Schwaiganger den zweiten Platz hinter Baden-Württemberg belegen. Dabei konnte sich die Altersklasse II über einen zweiten Platz freuen und die große Mannschaft AK I sogar den Sieg erkämpfen. Nicht zuletzt die sehr guten Theorieleistungen beider Altersklassen verhalfen den Startern zu diesem Ergebnis. Unter den 19-25 Jährigen holte Henning Dressel souverän den Sieg und auch die jüngere Altersklasse konnte tolle Einzelergebnisse vorweisen. Christian Wachtel, Julia Dunkel und Torben Körtje belegten mit ausgewogenen Einzelnoten die Plätze.

von

Jochen Vetters war auf dem Deutschen Sportpferd Eliot in der Großen Tour erfolgreich - Foto: Flamm
Jochen Vetters war auf dem Deutschen Sportpferd Eliot in der Großen Tour erfolgreich - Foto: Flamm

Prietzen - Trotz schlechter Wetterprognosen für das Wochenende – über dem Prietzener Dressurturnier schien wieder einmal die Sonne. Und das in jeder Beziehung. Noch mehr überregionale Dressurreiter mit bekannten Namen hatten den Weg auf den Julibellenhof von Familie Sachs gefunden.
„Wir freuen uns, dass unsere Veranstaltung eine derartig gute Resonanz bei den Dressurreitern gefunden hat", resümiert Rainer Sachs, Veranstalter und Inhaber des Gestüts Julibellenhof. „Das zweite Dressurviereck ermöglichte es uns zum ersten Mal, Dressurprüfungen parallel laufen zu lassen. Und der neue großzügige Abreiteplatz ist bei den Reitern gut angekommen.“
Auch zum ersten Mal stand der Kurz Grand Prix auf dem Programm. Den Sieg in dieser Prüfung und in der Intermediaire II sicherte sich Martin Christensen vom Stall Tannenhof. Nur knapp dahinter platzierte sich Jochen Vetters aus Neubeeren nach zwei grandiosen Vorstellungen mit dem zehnjährigen Exposé-Sohn Eliot aus dem Zuchtgebiet Brandenburg-Anhalt, der immer mehr Fahrt in der Großen Tour aufnimmt. Holga Finken, der seit diesem Jahr für die Reitakademie Werder e.V. an den Start geht, fügte noch einen Sieg in der zweiten Abteilung der Intermediaire II mit Daily Mirror hinzu. Julia Sachs und Discover komplettierten mit einem dritten Platz in der Inter II das gute Ergebnis.

von

Die frische gebackenen Landesmeister der Vielseitigkeit in Liepe - Foto: Wille
Die frische gebackenen Landesmeister der Vielseitigkeit in Liepe - Foto: Wille

Liepe – Ein dickes Kompliment machte Martin Plewa, von 1985 bis 2001 Bundestrainer und zuletzt technischer Delegierter bei den Olympischen Spielen in London, den Veranstaltern des Vielseitigkeits-Turniers am Tannenberg in Liepe. „Schade nur, dass bei diesen super Bedingungen und dem super Wetter relativ wenig Reiter an der CIC**-Prüfung teilnahmen. Damit meine ich vor allem auch unsere Deutschen. Hier müssen wir für die Zukunft große Anstrengungen unternehmen, auch seitens der FN, damit dieses Ereignis angesichts der Wertigkeit und Güte aufgewertet wird. Verdient hat es das allemal“.

von

Zuchtverbandsgeschäftsführer Horst von Langermann (re.) gratuliert dem Züchterpaar Ramona und Bernhard Pede zum Sieg im Verbandschampionat - Foto: bjoern-schroeder.de
Zuchtverbandsgeschäftsführer Horst von Langermann (re.) gratuliert dem Züchterpaar Ramona und Bernhard Pede zum Sieg im Verbandschampionat - Foto: bjoern-schroeder.de

Liepe - Das internationale Zwei-Sterne-CIC-Turnier in Liepe bildete wieder den Rahmen für das diesjährige Championat der sechsjährigen Vielseitigkeitspferde des Pferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt. In einer Geländepferdeprüfung der Klasse L sicherte sich der Levisto's Big Boy-Nobeltänzer-Sohn Lordanos unter Kerstin Pede souverän den Titel. Das Deutsche Sportpferd aus der Zucht von Ramona und Bernhard Pede aus Liepe erhielt die Note 8,2. Auch die Vizechampionesse kam aus dem Stall Pede. Hier ging die silberne Schleife an die von Kerstin Pede vorgestellte Stute Lorelei. Die Levisto's Big Boy-Frühlingsbote-Tochter erhielt die Wertnote 7,6.

von

FN-Logo

Warendorf - Für große Unsicherheit in pferdehaltenden landwirtschaftlichen Betrieben sorgen die Beitragsbescheide der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft, die dieser Tage verschickt wurden. In vielen Fällen müssen die Betriebe mit einer erheblichen Kostensteigerung rechnen. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) empfiehlt allen betroffenen Betrieben, umgehend und fristgerecht Widerspruch einzulegen.

von

Berlin - Beim internationalen Fahrturnier im tschechischen Nemcice feierte Zweispännerfahrer Sebastian Warneck aus dem brandenburgischen Rangsdorf, Vizeweltmeister 2013 in der Einzelwertung, einen Doppelerfolg: Mit den Pferden Bento, Beat me Okydo und Balos gewann er die Kombinierte Prüfung, mit Alexander, Alfred, Aristos belegte er Platz zwei.

von

GP-Sieger Niklas Arvidsson aus Schweden legte seine Ehrenrunde im Forster Rad- und Reitstadion auf einem E-Bike zurück - Foto: Schroeder
GP-Sieger Niklas Arvidsson aus Schweden legte seine Ehrenrunde im Forster Rad- und Reitstadion auf einem E-Bike zurück - Foto: Schroeder

Forst - Rückkehr der Pferde ins Rad- und Reiterstadion von Forst: Nach zweijähriger Abstinenz fand wieder ein von Hagen Ridzkowski mustergültig organisiertes Turnier statt, das alle höchst zufrieden stellte, sowohl die Akteure im Sattel als auch die Zuschauer. Und nicht zuletzt Brandenburgs Ministerpräsidenten Dietmar Woidke und zugleich Schirmherr der Veranstaltung. Er war voll des Lobes und sprach von einer gelungenen Symbiose zweier Sportarten, die mit einem R anfangen.

von

Am 19. Juli findet erstmals eine Auktion der Spitzenfohlen beim DSP-Fohlenchampionat in Neustadt (Dosse) statt. - Foto: Schroeder
Am 19. Juli findet erstmals eine Auktion der Spitzenfohlen beim DSP-Fohlenchampionat in Neustadt (Dosse) statt. - Foto: Schroeder

Neustadt (Dosse) - Einen neuen Weg in der Fohlenvermarktung beschreitet in diesem Jahr der Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt. Erstmals wird das traditionelle Fohlenchampionat des Deutschen Sportpferdes um eine Auktion der besten Fohlen dieser Veranstaltung erweitert.

von

Erfolg für das Gestüt Bon homme, Isabel Bache und Riverdance gewannen die Qualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal in Hagen
Erfolg für das Gestüt Bon homme, Isabel Bache und Riverdance gewannen die Qualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal in Hagen

Hagen - Ein Punkt machte am Ende den Unterschied. Mit dem kleinstmöglichen Vorsprung ging der Sieg und die goldene Schleife in der Qualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal an Isabel Bache und Riverdance. Hervorragende 1549,5 Punkte (75,585%) waren es in der Endabrechnung für die gebürtige Norwegerin, die seit kurzem auf dem Gestüt Bonhomme bei Berlin eine neue Heimat gefunden hat. Einen Punkt weniger hatten Helen Langehanenberg und ihre Nachwuchshoffnung Damon’s Delorange, eine siebenjährig in Westfalen gezogene Stute. Das Podium komplettierten Susan Pape und Harmony’s Don Doblesse, die 1494,5 Punkte (72,902%) erreichten.

von

Die erfolgreichen Teilnehmer an der Verbandsmeisterschaft der Jungzüchter - Foto: Schroeder
Die erfolgreichen Teilnehmer an der Verbandsmeisterschaft der Jungzüchter - Foto: Schroeder

Neustadt (Dosse) - Erstmals kämpften an diesem Wochenende die Jungzüchter unseres Verbandes unter der Regie von Claudia Constabel um Sieg und Platz in der Verbandsmeisterschaft der Jungzüchter. Seit wenigen Wochen ist die Mitarbeiterin der Geschäftsstelle Stendal Jungzüchterbeauftragte für Brandenburg-Anhalt und hat mit dieser Veranstaltung eine erfolgreiche Premiere feiern können.

von

Foto: Jan-Pierre Habicht
Foto: Jan-Pierre Habicht

Münchehofe - Der Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt und das Team vom Reitrevier Münchehofe veranstalten zum wiederholten Male einen Verkaufstag von Spring-, Dressur- und talentierten Nachwuchspferden. Eingebettet in einen gleichzeitig stattfindenden Tag der offenen Tür, soll diese Veranstaltung zu einem schönen Familienfest für Groß und Klein werden. Das herrliche Ambiente der Reitanlage Münchehofe, eignet sich hervorragend, um einen angenehmen ersten Mai mit der Familie oder den pferdebegeisterten Freunden zu verbringen. Die dort vorgestellte Verkaufskollektion von 28 Pferden bietet beste Möglichkeiten, Ihren nächsten Sportpartner, Freizeitfreund oder talentierten Youngster zu finden. Die für Sie zusammengestellte Kollektion deckt jeden Anspruch ab. Vom hochplatzierten Springpferd über das talentierte Dressurpferd bis hin zum frisch angerittenen doppelveranlagten Youngster und treuen Freizeitfreund ist alles für Sie dabei. Besuchen Sie die Veranstaltung am 1. Mai in Münchehofe und werden Sie fündig bei der Suche nach Ihrem neuen Pferd. Die Präsentation der Verkaufspferde beginnt um 11 Uhr. Jeder Interessent kann im Anschluss auf den Reitplätzen der Anlage die Pferde probieren.

von

Hannes Prehl an der Spitze der Berlin-Brandenburger Herren in Tremsdorf - Foto: Schroeder
Hannes Prehl an der Spitze der Berlin-Brandenburger Herren in Tremsdorf - Foto: Schroeder

Tremsdorf - Hannes Prehl ist der Überraschungssieger des diesjährige Berlin-Brandenburger Hallenchampionat der Springreiter. Der 24-jährige Reiter aus dem Gut Angermünde pilotierte auf dem Eichenhof in Tremsdorf die aus familieneigener Zucht stammende Cero I-Tochter Cera mit nur einem viertel Zeitfehler durch die als Großen Preis ausgeschriebene zweite Wertungsprüfung, einem S*-Springen mit Siegerrunde.

von

Rebecca Gutmann mit Ihren Lieblingshengsten Grey Flanell und DSP Araldik - Foto: Beelitz
Rebecca Gutmann mit Ihren Lieblingshengsten Grey Flanell und DSP Araldik - Foto: Beelitz

Werder (Havel) -  Am 13. April um 11 Uhr öffnet Gestütschefin Rebecca Gutman die Tore ihres wunderschönen Gestüts vor den Toren Berlins und gewährt ihren Gästen eine Blick hinter die Kulissen. In entspannter Atmosphäre wird die aktuelle Hengstkollektion mit Nachzucht präsentiert. Gezeigt werden die Dressur- und Springhengste im Training, um so den Gästen einen Eindruck über die Philosophie der art- und altersgerechten Ausbildung und Haltung der Pferde auf Gestüt Bon homme zu vermitteln.
 
Die Dressurpferde werden von dem neuen Chefbereiter Holga Finken kommentiert. „Parcours-Koryphäe“ Tjark Nagel, der dem Team ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite steht, wird mit seinem nordischen Witz die Springpferde vorstellen. Wie behutsam die Vorbereitung für die Hohe Schule aussehen kann, wird Morton Thomsen, regelmäßiger Gast auf Gestüt Bon homme, eindrucksvoll demonstrieren. Durch das Programm führt Jan Tönjes.

von

Heike Bosse auf der Championatsehrenrunde - Foto: Schroeder
Heike Bosse auf der Championatsehrenrunde - Foto: Schroeder

Tremsdorf - Spannenden Dressursport erlebten die Gäste und Teilnehmer des diesjährigen Berlin-Brandenburger Hallenchampionats in Tremsdorf. Heike Bosse hat es geschafft. Die Berliner Ausbilderin gewann nach 2012 erneut auf Ronino den Titel der Hallenchampionesse. Silber ging an Christine Brenske aus Neubeeren im Sattel von Farewell III, gefolgt von Gastgeberin Ingrid Hertsch auf Hilarius. Bei den Ponyreitern ging der Titel erstmals an Annina Kuschel. Die Siegerschärpe bei den Junioren sicherte sich die Vorjahreszweite Julia Giner. Beste Junge Reiterin war erneut Pia-Katharina Voigtländer. Der Eichenhof der Familie Hertsch hat sich in den vergangenen Jahren überregional einen sehr guten Ruf erarbeitet. So nutzten auch zahlreiche Top-Reiter u.a. aus Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen die hervorragenden Bedingungen auf der großzügigen Anlage.

von

Die Graf v. Lindenau-Halle ist wiedereinmal Anlaufpunkt für interessanten Springnachwuchs - Foto: Schroeder
Die Graf v. Lindenau-Halle ist wiedereinmal Anlaufpunkt für interessanten Springnachwuchs - Foto: Schroeder

Neustadt (Dosse) - Das Freispringchampionat des Zuchtbezirk`s Berlin-Brandenburg, innerhalb des Nachwuchsmeetings für junge Springpferde wird uns sehr interessante Sieger und platzierte der einzelnen Freispringtage der Zuchtvereine präsentieren. Der springgewaltige Maverik ist zum Beispiel einer der Väter der Ponys. Bei den Deutschen Sportpferden werden Nachkommen von Askari, Chap, Chacco Blu oder Levistano unter anderem dabei sein.

von

Logo LPBB
Logo LPBB

Berlin - Ein gutes Augenmaß bewies die Sichtungsgruppe um Landestrainer Michael Konzag bei der Auswahl der BB Junioren und Jungen Reiter für den FN-Sichtungslehrgang zum Preis der Besten, der vom 21. bis 23. März 2014 unter der Leitung von Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen in Neustadt (Dosse) veranstaltet wurde. Alle für den LPBB zugelassenen Reiter-Pferd-Paare: Ariane Högner mit Digeridoo und Lily Bendig mit Lord Lennox (beide Junioren) sowie Lara Sens mit Carpe Diem (JR) wurden im Anschluss an die zwei Sichtungsprüfungen im Rahmen des Lehrgangs, der für die LV Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin-Brandenburg ausgeschrieben war, vom zuständigen Bundestrainer für die Teilnahme am Sichtungsturnier vom 12. bis 13. April 2014 in Vechta nominiert. Insgesamt erhielten dafür 20 Junioren und 25 Junge Reiter eine Startgenehmigung. Neben der bereits bei den Ponyreitern nominierten Lea Nehls mit DSP De Long vertreten nun vier Paare den LPBB beim Sichtungsturnier in Vechta.

von

André Thieme mit dem Siegerscheck - Foto: privat
André Thieme mit dem Siegerscheck - Foto: privat

Ocala (USA) - André Thieme hat in der Nacht von Montag auf Dienstag deutscher Zeit den eine Million Dollar Grand Prix in Ocala gewonnen. Zum Abschluss seiner jährlichen USA-Tournee konnte der süddeutsche Körkommissar diesen tollen Sieg feiern. „Der Grand Prix in Ocala war der Höhepunkt der gesamten Reise und ich bin sehr glücklich und natürlich auch stolz auf Contanga. Sie hat alles gegeben und mal wieder bewiesen, dass sie eine Kämpfernatur ist", freute sich der dreifache Derbysieger aus Plau am See. „Nachdem es in der vergangenen Woche in Thermal/Californien leider nur für Rang 19 gereicht hat, bin ich nun umso glücklicher, dass alles so funktioniert hat, wie ich es mir vorgestellt habe", so Thieme.

Quelle

von

Berlin - Das zunächst kurzfristig vom 1. BKV e.V. abgesagte Osterturnier im Berliner Olympiareiterstadion konnte gerettet werden und wird nun vom RV Pichelsberg e.V. unter der Leitung von Volkmar Polaski veranstaltet. Die (unveränderte) Ausschreibung ist im Terminkalender des LPBB eingestellt und auch wieder in NEON zu nennen.

von

Süddeutsche Reitpferdeauktion
Süddeutsche Reitpferdeauktion

München - Rund 35 Schmuckstücke, vom Rohdiamanten bis zum fertig geschliffenen Sport-Brillianten, stehen im Lot der ersten Süddeutschen Reitpferdeauktion unter der Regie der Süddeutschen Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH mit Geschäftsführer Thomas Münch an der Spitze. Gemeinsam mit dem baden-württembergischen Vermarktungsleiter Roland Metz hat er eine äußerst qualitätsvolle Kollektion aus den süddeutschen Züchterställen zusammengestellt. Die Kollektion der Schmuckstücke reicht vom S-erfolgreichen Springpferd über wertvolle Dressur-Diamanten zum bezaubernden Hunter oder dem kostbaren Edelstein für gehobene Ansprüche. Alle auserwählten Pferde sind Unikate, die eines gemeinsam haben: Alle erfüllen die strengen tierärztlichen Anforderungen, verfügen über hervorragende Reiteigenschaften und beste Interieurwerte. Alles Attribute, die heutzutage von Käufern gefordert werden.

von

Berlin-Brandenburgs Trümpfe für Braunschweig
Berlin-Brandenburgs Trümpfe für Braunschweig

Braunschweig - Bereits zum sechsten Mal werden anlässlich der Löwen Classics in Braunschweig die Deutschen Spring-Championate ausgetragen, die zwischenzeitlich von der FN als offizielle Bundesveranstaltung klassifiziert worden sind. Neben den internationalen Touren bilden die Deutschen Meisterschaften der Landesverbände und das Championat der Landesmeister einen Fixpunkt der Veranstaltung. So heißt es, nachdem dieses nationale Titel-Championat im letzten Jahr eine furiose Premiere in Braunschweig feierte, die das Team aus Mecklenburg-Vorpommern in einem spannenden Finale vor den Teilnehmern aus Schleswig-Holstein und Bayern gewinnen konnte, erneut: „Niedersachsen gegen den Rest der Welt!“ Welchen Stellenwert dieses Championat hat, zeigt ein Blick in die Starterliste der letzten Jahre. Immerhin gehörten schon Größen wie Thomas Kleis, Janne Friederike Meyer, Carsten-Otto Nagel oder Holger Wulschner zu den Teammitgliedern. Die Berlin-Brandenburger Farben beim Deutschen Hallenchampionat der Landesmeister werden am 6. März Jan Peters und Robert Bruhns vertreten. In den beiden Wertungsprüfungen und dem Finale, das als Drei-Sterne-S-Springen ausgeschrieben ist, geht es um ein Gesamtgewinngeld von 27 500 Euro. Einen Tag später startet der Mannschaftswettbewerb, die Deutsche Meisterschaft der Landesverbände. Hier wurden für den LPBB Martin Wißenbach, Steffen Krehl und Ulf Ebel nominiert. Sie werden zwei Prüfungen der Klasse S* absolvieren. Die Siegermannschaft erhält drei Pferdeanhänger, an die weiteren platzierten Teams werden 4000 Euro Preisgeld ausgeschüttet.

von

Mercedes Benz-Reiterforum

Berlin -  Lernen von den Besten heißt es wieder am Montag, dem 10. März, um 19 Uhr in der Mercedes-Welt am Berliner Salzufer. Beim beliebten Mercedes Benz-Reiterforum haben sich in diesem Jahr Helen Langehanenberg und Otto Becker angekündigt. Helen Langehanenberg, Mannschaftssilber Olympische Spiele 2012, Vizeeuropameisterin und Mannschaftseuropameisterin 2013 teilt ihre Erfahrung zum Thema Problemlösungen in der täglichen Dressurarbeit mit. Otto Becker, Bundestrainer der deutschen Springequipe, referiert und diskutiert über das stets aktuelle Gebiet „Springpferde in der Arbeit". Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist wie immer frei. Anmeldung bei der Mercedes-Benz Niederlassung Berlin, Tel.: 030 3901 00 oder www.berlin.mercedes-benz.de. Weitere Infos unter www.henning-reitevents.de.

von

Insgesamt 16 Neuzugänge bietet Neustadt in diesem Jahr. U.a. den Hengst Zansibar v. Zack Blue Hors - Rubinstein - Foto: Björn Schroeder
Insgesamt 16 Neuzugänge bietet Neustadt in diesem Jahr. U.a. den Hengst Zansibar v. Zack Blue Hors - Rubinstein - Foto: Björn Schroeder

Neustadt (Dosse) - Eine abwechslungsreiche Show mit top Vererberblut, edlen Pferden und tollen Preisen erwartet die Zuschauer bei der großen Neustädter Hengstpräsentation am Samstag, den 15. Februar. Ab 14 Uhr lädt die Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt Züchter, Freunde und Interessierte nach Neustadt (Dosse) ein und verwandelt die Graf von Lindenau-Halle in einen hippologischen Laufsteg. Gezeigt wird eine erlesene Kollektion von mehr als 40 Hengsten an der Hand, unter dem Reiter und im Freispringen.

von

Expo'se (1997-2014) war in Sport und Zucht gleichermaßen erfolgreich - Foto: Schroeder
Expo'se (1997-2014) war in Sport und Zucht gleichermaßen erfolgreich - Foto: Schroeder

Neuendorf - Eine traurige Nachricht musste die Dörge & Fischer GbR aus Neuendorf vermelden. Der dort stationierte Expo'se lebt nicht mehr. Am Sonntagmorgen starb der 17-jährige Hengst von Exkurs-Landlord-Raimond an Herzversagen.

von

Maik Kohlschmidt - Foto: Flamm
Maik Kohlschmidt - Foto: Flamm

Vestfold/NOR - Mit mehreren guten Platzierungen schloss der in Dänemark lebende Maik Kohlschmidt das internationale Dressurturnier (CDI***) im norwegischen Vestfold ab. In der abschließenden Grand Prix-Kür belegte der gebürtige Brandenburger mit dem Hannoveraner Blue Horse Hotline Platz zwei (73,250 Prozent). Damit musste er sich lediglich knapp Thomas Sigstenbjerggaard (Dänemark) geschlagen geben, der mit Angrib Firfod 73,325 Prozent erzielte. Platz drei ging an die Schwedin Jennie Larsson mit Zircoon Spring Flower (72,275 Prozent). Auch an den Tagen zuvor konnte der gelernte Pferdewirt Kohlschmidt gute Platzierungen erzielen. Im Grand Prix Special kam er mit Blue Horse Hotline auf Platz drei (67,157 Prozent). Im Grand Prix belegte der 27-Jährige Platz vier (71,800 Prozent).

von

Gute Nachrichten für Vereine kommen aus dem  Bundesfinanzhof - Foto Schroeder
Gute Nachrichten für Vereine kommen aus dem Bundesfinanzhof - Foto Schroeder

Warendorf - Im Kampf gegen die Umsatzsteuer auf Pensionspferdehaltung in Reitvereinen hat der Reitverein Reutlingen mit Unterstützung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) jetzt einen beachtlichen Teilerfolg vor dem Bundesfinanzhof erzielt.
Das EU-Recht legt fest, dass gemeinnützige Sportvereine bei entsprechenden Voraussetzungen generell von der Umsatzsteuerpflicht befreit sind, soweit sie Leistungen erbringen, die zum Kernbereich der Sportausübung gehören.

von

Logo LPBB
Logo LPBB

Braunschweig - Bei den in Warendorf im Januar dieses Jahres durchgeführten Auswahllehrgängen der Bundesjugendtrainer für das Bundesnachwuchschampionat der Springreiter zeigten sich die beiden ehemaligen Schülerinnen der Spezialklassen Neustadt, Saskia Ohrmund und Friederike Eggersmann, in Top-Form und erhielten eine direkte Zulassung bzw. den dritten Reserveplatz für das Finale anlässlich der Löwen-Classics in Braunschweig. Beide Reiterinnen beendeten mit dem Schuljahr 2012/13 ihre reguläre vierjährige leistungssportliche Förderung in den Spezialklassen Reitsport an der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule und werden derzeit weiterführend im Rahmen des Kadertrainings am Landesstützpunkt Neustadt betreut. Saskia Ohrmund gehörte, neben Laura Strehmel (ebenfalls Neustadt), schon im letzten Jahr zu den nominierten Finalteilnehmern dieser wertvollen FN-Nachwuchsförderserie. 

von

Großer Fahrsport auf der Grünen Woche unter dem Funkturm - Foto: Wille
Großer Fahrsport auf der Grünen Woche unter dem Funkturm - Foto: Wille

Berlin – Großer Fahrsport unter dem Funkturm – und verständlicher Jubel beim Berlin-brandenburgischen Trio Norman Schroeder (Drebkau), Susann Zierold (Brück) und Wolfhard Westphal (Frauenhagen), das überraschend die Mannschaftswertung um den Grüne Woche-Cup für sich entscheiden konnte.

von

Süddeutsche Hengsttage
Süddeutsche Hengsttage

München-Riem - Ungebrochen ist der Run auf die Süddeutschen Hengsttage, die zum 11. Mal vom 23. bis 25. Januar 2014 auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem ausgetragen wurden. Aus aller Welt strömten Hipppologen nach München und bescherten dem Veranstalter, der Süddeutschen Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH, dreimal eine ausverkaufte Halle. Die Besucher konnten sich an einem hochkarätigen Hengstlot mit 75 angetretenen Hengsten erfreuen. 33 überwiegend dreijährige Youngster erhielten von der Körkommission ein positives Körurteil. Elf von ihnen wurden darüber hinaus mit der Prämie ausgezeichnet und von den Sportkommissaren Dr. Ulf Möller und André Thieme besprochen. Mit der Prämie wurden ein Carrico–Chasseur-Sohn, ein Sohn des Favorit Ask–Contender, ein Flipper D’Elle–Candillo-Sohn, ein Sohn des Olympic Fire-Levisto und ein Stakkato Gold–Lord Weingard-Sohn aus dem Springlot ausgezeichnet.

von

Bereits in der 17. Auflage wird in Leipzig im Rahmen der Messe „Partner Pferd“ vom 16. bis 19. Januar um Weltcup-Punkte geritten, gefahren und voltigiert. - Foto: Schroeder
Bereits in der 17. Auflage wird in Leipzig im Rahmen der Messe „Partner Pferd“ vom 16. bis 19. Januar um Weltcup-Punkte geritten, gefahren und voltigiert. - Foto: Schroeder

von

Neustadt/Dosse – Toni Hassmann ist ein erfahrener Springreiter und Routinier im Sattel und derzeit höchst erfolgreich unterwegs. Der dreimalige Derbysieger aus Münster gewann in Neustadt-Dosse die erste große internationale Springprüfung mit Qui M`sieur du Chateau, gerade mal sechs Tage nach dem Erfolg im Großen Preis in Gahlen. Eine der jüngsten Teilnehmerinnen beim CSI Neustadt-Dosse erlebte einen besonders tollen Tag - Laura Strehmel, noch 17-jähriges Nachwuchstalent im Springsattel aus Neustadt-Dosse.

von

 

Neustadt (Dosse) – Die letzten Vorbereitungen für das 15. CSI Neustadt-Dosse in der Graf von Lindenau-Halle vom 9. bis 12. Januar 2014 laufen auf Hochtouren. Teilnehmer aus 13 Nationen von A wie Australien bis S wie Schweden sind dabei. Und traditionell gehören auch Showprogramme zum sportlichen Jahresauftakt in Neustadt (Dosse). Feurig wird es am Freitagabend bei der Sport & Action-Show ab 21.30 Uhr.

von

Vom 9. bis 12. Januar eröffnet das CSI Neustadt-Dosse wieder die internationale Turniersaison - Foto: Schroeder
Vom 9. bis 12. Januar eröffnet das CSI Neustadt-Dosse wieder die internationale Turniersaison - Foto: Schroeder